Veröffentlicht in Alltag, Uni, Zitate

Was Rudi Völler und die Literaturwissenschaft verbindet

Erinnert sich noch jemand an Rudi Völlers „Du hast doch schon drei Weizenbier getrunken“-Wutrede?

Lang, lang ist’s her…2003 im ARD-Studio mit Waldemar Hartmann war’s, nachdem die deutsche Nationalmannschaft, deren Trainer Völler damals unglaublicherweise war, gerade ein unfassbar peinliches 0:0 gegen Island hingelegt hatte.

Nur um das vorweg zu klären: Ich interessiere mich so gut wie gar nicht für Fussball, finde aber die verbalen Entgleisungen verschiedener Trainer und (Ex-)Spieler immer wieder erheiternd. Von Trapattonis „Strunz, was erlauben Strunz?“ über Lothar Matthäus‘ englisches Gestammel bis zu Klassikern von Reiner Calmund („Fußball ist wie Eiskunstlauf – wer die meisten Tore schießt, gewinnt!“) ist eigentlich für jeden was dabei.

Heute – während ich sechs Stunden lang (!) in Literaturwissenschaftsveranstaltungen saß – musste ich an oben erwähnten Ausraster des Mannes mit der Omafrisur denken, der so schöne Sätze beinhaltet wie „Ich kann diesen Scheißdreck nicht mehr hören!“, „Aber dann dieser Scheiß, der da immer gelabert wird…“ und „In welcher Welt lebt ihr denn alle?“. Eine Verbindung zur Literaturwissenschaft scheint naheliegend, ich komme aber irgendwie gerade nicht drauf… 😉

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

5 Kommentare zu „Was Rudi Völler und die Literaturwissenschaft verbindet

    1. Für mich ist die Verbindung so klar, dass ich dachte, dass jeder sie sehen muss…dem ist aber wohl offensichtlich nicht so, danke für den Hinweis! 🙂 Hast du schon mal literaturwissenschaftliche Veranstaltungen besucht? Für mich ist das immer ein einziges sinnloses Gelabere, in das man möglichst viele möglichst kluge Begriffe und Namen einbauen muss, damit alle denken, man wäre superschlau. Und das kann ich ehrlich gesagt nur schwer ertragen, so viel Scheinheiligkeit und Pseudobildung. Gestern kam mir dann dabei Rudi Völlers „Dieser Scheiß, der da immer gelabert wird!“ in den Sinn und ich fand’s unglaublich passend. 😀
      Wenn andere Leute das anders sehen, habe ich übrigens absolut kein Problem damit, aber mich spricht das halt nicht an…
      Liebe Grüße 🙂

      Gefällt mir

      1. Ach so meinst du das! 😀 Ich dachte, du würdest dich jetzt auf irgendeine abgefahrene Theorie beziehen. haha
        Ich studier ja auch was geisteswissenschaftliches (Theater- und Medienwissenschaft, Philosophie) und kenne dieses Phänomen auch. Manchmal wird auch etwas totdisikutiert, dass bei „richtigem“ Hinsehen einfach nur banal ist.;)

        Da fällt mir ein, ss dürfte auch unsere Aktion für dich interessant sein: http://liebeslieschen.wordpress.com/2013/10/13/wie-lauten-eure-skurrilsten-vorlesungen-und-seminare/

        Gefällt mir

      2. die Banalität des Bloggens oder auch Studierens xD
        Ups… sorry. Ach daher kenn ich wahrscheinlich auch deinen Blog und hab ihn abonniert… haha. Wir warten noch bis Sonntag. Dann losen wir aus 😉

        Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s