Veröffentlicht in Alltag, Uni

Zwischen Welten

Momentan besteht mein Leben gefühlt aus lauter verschiedenenen Welten, die wenig verbindet. Zwischen Masterarbeit, Nebenjob, frustrierender Jobsuche und Zukunftsangst sowie einigen familiären Sorgen frage ich mich, ob es wohl in naher Zukunft bergauf  gehen wird. Ob sich das Leben irgendwann nicht mehr so fragmentiert und unzusammenhängend anfühlen wird. Bis dahin verarbeite ich diesen Umstand in einigen Bildern aus der letzten Woche.

DSCI2649

Nach wie vor verbringe ich alle Tage, an denen ich nicht arbeiten muss, schweigend und hochkonzentriert in der Fachbibliothek, um an der Masterarbeit zu schreiben.

DSCI2640

Nicht, dass Schweigen dort vonnöten wäre. Früh morgens bin ich zumeist der einzige Gast außer…

DSCI2642

…den Möwen, die dafür sorgen, dass in der Uni wirklich keine einzige Scheibe mehr sauber ist. Trotz ihres atemberaubenden Geschreis geht es mit der Masterarbeit ganz okay voran. Die Umfrage ist ausgewertet und die Ergebnisse verschriftlicht. Als Abgabetermin peile ich inzwischen Mitte August an.

DSCI2672

Stressen tue ich mich deswegen aber nicht mehr, denn selbst die UNICUM reibt mir in ihrer aktuellen Ausgabe mehr als deutlich unter die Nase, was mir nach dem Masterabschluss mit großer Wahrscheinlichkeit blühen wird. Lustig finde ich das nicht…

DSCI2656

…was vielleicht als eine Erklärung für meinen momentanen enormen Heißhunger auf Kuchen jeglicher Art gelten kann. Fußballbegeisterung in Form von Schland-Muffins lasse ich mir dann gerade noch gefallen.

DSCI0390

Passenderweise konnten wir an meinem Wochenende daheim den Geburtstag meines Vaters feiern, so dass ich auch in der Heimat meiner Kuchensucht ausgiebig fröhnen konnte.

DSCI2670

Ansonsten erfreue ich mich als Stadtbewohner zu Hause immer gerne an der Natur, der Ruhe und der guten Luft. Auch wenn ich für den Sommerspaziergang mit einer stundenlangen Heuschnupfenattacke bezahlen musste, so dass ich abends nur noch dazu in der Lage war, auf dem Bett zu liegen und meine aktuell verfolgte Serienstaffel weiterzuschauen:

DSCI2677

Dr. Who! David Tennant gefällt mir außerordentlich gut in der Rolle des Doktors, muss ich schon sagen. Sehr energiegeladen und quirlig (und auch optisch eine Verbesserung zu Christopher Eccleston… 😉 ).

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

15 Kommentare zu „Zwischen Welten

  1. Ach Mensch – das Unicum-Cover ist aber auch mies. >.< Das ist wahrscheinlich nicht super tröstlich, aber bei mir lief es auch schleppender an als erwartet und dann haben sich die Ereignisse ziemlich überschlagen.
    Gibt es denn erstmal Angebote oder sind die schon rar gesät?

    So'n Stück Kuchen würde ich jetzt auch nehmen 😉

    Willst du damit etwa sagen, dass die Christopher Eccleston nicht gefallen hat? 🙂 Das kannst du mir nicht antun… er wird wohl auf ewig mein Lieblings-Doctor bleiben 😉 aber da fallen mir plötzlich auch zig Folgen mit Tennant ein, die ich grandios fand.

    Gefällt mir

    1. Fieses Cover, oder? Als ich das letzte Woche gesehen hab, war ich auch erstmal bedient. Für mich war jobtechnisch noch gar nichts dabei bisher. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Und an Unis kann sich ja auch spontan nochmal was ergeben, wenn dann doch noch Gelder für Projekte aufgetrieben werden können oder so. Rede ich mir zumindest ein. Ich suche einfach weiter und dann werde ich auch irgendwann was finden! 🙂

      Christopher Eccleston ist dein Lieblingsdoktor? Hmm, ich bin ja erst in Staffel 2 und mir gefällt David Tennant irgendwie besser. Er ist so …schwungvoll, finde ich. Ist aber nicht so, dass ich Eccleston nicht mochte – wenn mir die erste Staffel Dr. Who nicht gefallen hätte, würde ich mir nun ja nicht Staffel 2 anschauen, ne? Der hat seine Sache auch gut gemacht. Bin sher gespannt auf die anderen Doktoren in den weiteren Staffeln, die mir noch bevorstehen. Ich glaube, ich werde noch viel Spaß haben mit der Serie… 🙂

      Gefällt mir

      1. Ja, das glaube ich auch, dass du noch viel Spaß haben wirst mit dem Doctor 🙂

        Das stimmt – an der Uni kann es mitunter schnell gehen. Und unter der Hand. Also gut die Ohren spitzen und so ungern ich es sage: netzwerken. Es ist manchmal unglaublich unfair wie Stellen weggehen, für die man gut geeignet wäre 😦

        Gefällt mir

      2. Ich freu mich auch schon auf die weiteren Staffeln mit dem Doktor! das wird noch eine aufregende Reise werden. 😉

        Dass an der Uni viel unter der Hand weggeht, hab ich schon während des Studiums gemerkt. Da hab ich auch jahrelang vergeblich versucht, ne Hiwistelle zu bekommen, aber die wurden meist gar nicht ausgeschrieben…und selbst wenn, war eigentlich vorher schon klar, wer sie bekommen wird. Ich halte jetzt auf jeden Fall Augen und Ohren offen und glaube auch nach wie vor an das Glück des Tüchtigen! 🙂

        Gefällt mir

  2. Diesen Blogartikel hätte ich genauso verfassen können! (Außer dass ich Doctor Who nicht kenne, aber das könnte man ja ändern)

    Aber hey,w ir stecken den Kopf noch nicht in den sand, solange die Schlacht noch nicht verloren ist! Und selbst wenn, eine verlorene Schlacht, ist noch kein verlorener Krieg! (so pathetische Worte sind jetzt selbst für ich neu, obwohl ich mich gerade regelmäßig motivieren muss, dass alles gut wird 😉 )

    Gefällt mir

    1. Ach schön, pathetische Worte nehme ich immer gerne! 🙂 Ich höre mich in letzter Zeit auch immer mal wieder solche Sätze sagen, die ich früher nie über die Lippen gebracht hätte. Muss wohl sein, denn ich find’s auch manchmal richtog schwer, mich immer wieder neu zu motiveren. Wenn man dann zum x-ten Mal die Jobangebote duchforstet und wieder so gar nichts dabei war, kann das wirklich aufs Gemüt schlagen. Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass du was Schönes findest (und mir auch ;-))! Denn wir stecken den Kopf auf keinen Fall in den Sand! So! 🙂

      Ach so, und Dr. Who macht übrigens viel Spaß, wenn man auf Sci-Fi steht. Nur, falls du ein bisschen Ablenkung brauchst. 😉

      Gefällt mir

      1. Manchmal muss man es auch einfach rauslassen, da sind solche Blogeinträge sehr gesund! Und wenn du wieder mal nicht weißt, wie du dich motivieren kannst, dann schreib nur und ich suche pathetische Worte!

        In welchen Berufsrichtungen suchst du denn? Hast du schon Praktika o.ä. oder scheiterst du wie ich an praktischer Erfahrung?

        Gefällt mir

      2. Hab ich mir auch gedacht. Wofür hab ich sonst den Blog, wenn ich hier nicht auch mal ein bisschen jammern kann? 😀

        Ich suche eigentlich nach ner halben Stelle an irgendeiner Uni oder nach einem (stipendien- oder drittmittelfinanzierten) Platz in einer Graduiertenschule, weil ich ja eigentlich promovieren möchte. Bislang war das noch nicht sonderlich erfolgreich, so dass ich meine Fühler inzwischen auch in andere Richtungen ausstrecke. Da das Geld extrem knapp ist gerade, denke ich manchmal, dass ich das mit dem Doktor vielleicht lieber lassen sollte. Das bedeutet ja dann nochmal Jahre in Armut und darauf hab ich dann auch wenig Lust…
        Praktika hab ich auch wenig – ich hab ja u.a. Lehramt studiert, da hätte ich zehn Woche Schulpraktikum anzubieten. Mit nem Doppelstudium ist die Zeit halt ziemlich knapp, auch in den Semesterferien.
        Ansonsten verkaufe ich immer diesen Blog als wertvolle Schreib- und Social Media-Erfahrung, wenn jemand danach fragt. Irgendwie muss man sich ja interessant machen! 🙂
        Wonach suchst du denn?

        Gefällt mir

      3. Über einen Doktor habe ich auch nachgedacht… aber für Geisteswissenschaftler gibt es eindeutig zu wenig interne Stellen, für externe muss man einen wahnsinnigen Aufwand betreiben und meist gibt es ja so was wie eine Themenvorgabe… hab ich erstmal abgehakt…

        Ich suchen in den typischen Bereichen: PR/Verlag/Unternehmenkommunikation/Werbung und alles was sonst noch irgendwie passend scheint 😉

        Gefällt mir

      4. Das ist auch mein Problem: Es gibt zu wenig Stellen + ich tu mich schwer damit, mir ein Thema aufdrücken zu lassen + der Bewerbungsaufwand ist völlig unverhältnismäßig! Da kann ich dir nur zustimmen. Ist doch verrückt, wenn man seitenlange Exposes in wenigen Tagen aus dem Boden stampfen muss und dann auch noch Gutachten von irgendwelchen Professoren braucht, weil man die Bewerbungsfrist einhalten muss. Ganz aufgegeben hab ich die Suche noch nicht, aber ich überlege auch, ob ich mich nicht auf ein Volontariat oder sowas bewerben soll…das wäre noch die einzige andere Richtung, die ich mir vorstellen könnte. Ich will schreiben…
        Viel Erfolg bei deiner Suche weiterhin! Wird schon werden! 🙂

        Gefällt mir

  3. Ohje! Irgendwie sehr ernüchternd, und das Cover ist auch überhaupt gar nicht nett. :/ Mhz! Aber du wirst schon was finden, das muss sich einfach alles noch zum Guten wenden!
    Und ich bewundere dich zu deinen Fortschritten mit der Master-Arbeit! Du bist ja richtig fleißig 😉 Das kann ich von mir grade nicht so wirklich behaupten, meine Hausarbeit läuft eher *hust* schleppend… Aaaaber ich habe gerade den ollen Freudschen Theorietext zusammengefasst, jetzt kann ich immerhin halbwegs beruhigt eine Folge Sherlock gucken. :mrgreen:

    Gefällt mir

    1. Danke für deinen Optimismus, ist immer gern gesehen momentan! 🙂
      Ach, und so fleißig fühle ich mich gar nicht. Ich will die MA jetzt einfach auch zeitnah zum Abschluss bringen. Nützt ja nichts, das noch unnötig hinauszuzögern. Ich schick dir trotzdem ne Prise Motivation rüber, dann geht’s vielleicht auch mit der HA besser voran (obwohl – Freud, ich weiß ja nicht…)! 🙂
      Mit Sherlock müsstet du doch inzwischen auch schon fast durch sein, oder? Hab gerade gelesen, dass es erst Weihnachten 2015 (!) neue Folgen geben wird. :-/

      Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s