Veröffentlicht in Fernsehserien, Zitate

Stöckchen: Top 10 Serienzitate

Hurra, noch ein Stöckchen! Hurra, dieses Mal geht es nur um Serien! Hurra, Wortman hat mich ganz explizit damit beworfen!

Ich hatte ja schon Angst, dass man mich von diesem Stöckchen ausschließen würde, weil ich schon beim Filmzitatestöckchen letzte Woche gemogelt und nur aus Serien zitiert habe. Zum Glück wird das hier aber alles nicht so eng gesehen und so darf ich erneut zehn Zitate aus tollen Serien präsentieren. Dieses Mal habe ich mich für 10 Catchphrases entschieden, weil mir das hier passend erscheint und ich meine Favoriten in dieser Kategorie sowieso immer schon mal loswerden wollte. Die Reihenfolge ist übrigens nicht beliebig, sondern stellt tatsächlich eine Top 10 da.

Los geht’s…

10. Sheldon Cooper, The Big Bang Theory

„That’s my spot! „

– Der perfekte Blickwinkel auf den Fernseher, die Nähe zu Heizung und Fenster sowie die Möglichkeit, sich mit Freunden zu unterhalten oder diese auch zu ignorieren, machen den Platz auf der rechten Seite der Couch zu Sheldon Coopers unverzichtbarem Aufenthaltsort. Und wehe, da setzt sich ein anderer hin!

9. Jimmy McNulty, The Wire

„What the fuck did I do?“

– Einsicht in eigene Fehler ist nicht so McNultys Stärke. Dementsprechend viel Zeit verbringt er damit, sich herauszureden. Und wirklich: Was hat denn auch jemals getan? 😉

8. Die Daleks, Doctor Who

„Exterminate! Exterminate! Exterminate!“

– Ich liebe die Daleks! Sobald ihr charakteristischer Schlachtruf aus meinem Fernseher schallt, kriege ich mich kaum mehr ein vor Freude.

7. Omar Little, The Wire

„All in the game, yo.“

– Keine Top 10 ohne Omar!

6. Louis Litt, Suits

„You just got Litt up!“

– Aus seinem eigenen Namen eine Catchphrase zu machen – ganz großes Kino!

5. Der Doctor, Doctor Who

„I’m the Doctor!“

– „Who are you?“ – „I’m the Doctor!“ – Praktisch keine Doctor Who-Folge vergeht ohne diesen Dialog.

4. Desmond Hume, Lost

„See you in another life, brother!“

– Desmond und seinen fürchterlicher schottischer Akzent sowie seinen Lieblingsspruch finde ich unglaublich prägend für die Serie Lost.

3. Clay Davis, The Wire

„Shiiiiit!“

– Leider gibt die verschriftlichte Version dieses Zitates nicht mal ansatzweise wieder, wie unterhaltsam Clay Davis‘ langgezogenes „Shiiiiiiiit“ wirklich ist. Wer The Wire gesehen hat, weiß, wovon ich rede.

2. Barney Stinson, How I Met Your Mother

„It’s gonna be legen… – wait for it! – …dary!“

– Eines der besten Überbleibsel aus HIMYM ist definitiv dieser Spruch!

1. John Locke, Lost

„Don’t tell me what I can’t do!“

– Gänsehautfaktor, wann immer John Locke anderen Menschen diesen Satz an den Kopf wirft. Sollte ich zu meinem Lebensmotto machen.

Auf den Plätzen:

  • 11. Barney Stinson (How I Met Your Mother): „Suit up!“
  • 12. Walter Bishop (Fringe): „Let’s make some LSD!“
  • 13. Der zehnte Doctor (Doctor Who): „Allons-y!“
  • 14. Hugo „Hurley“ Reyes (Lost): „Dude!“
  • 15. Don Draper (Mad Men): „I need a drink.
  • 16. Tony Soprano (The Sopranos): „I’m in the waste management business.“
  • 17. Bunk Moreland (The Wire): „You happy now, bitch?“
  • 18. Sheldon Cooper (The Big Bang Theory): „Bazinga!“

Wer auch mitmachen will, schnappt sich einfach das Stöckchen hier bei mir oder bei Wortman und macht sich ebenfalls einen schönen Abend mit lauter Serienzitaten. Viel Vergnügen! 🙂

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

17 Kommentare zu „Stöckchen: Top 10 Serienzitate

      1. Kann ich dir empfehlen. Das Interessante an der Serie: Sie war komplett durchgeplant bis zur 5. Staffel. Das heißt, man bekommt in der 1. Staffel schon kleine Hinweise, was in Staffel 3 – 5 abgeht 😉 Puzzleteile fügen sich von Staffel zu Staffel zusammen.

        Gefällt mir

      2. Uhh, das klingt so, als ob ich die Serie sehr mögen würde! Finde es super, wenn so nach und nach alles Sinn ergibt. Vorher muss ich noch ein paar andere Serien beenden, aber Babylon 5 rückt immer weiter nach oben auf der „Must-see“-Liste. 🙂

        Gefällt mir

  1. Haha, das Clay Davis-Zitat ist mein Favorit aus Deiner Liste. Omar Littles Zeilen könnte man aber auch alle aus dem Drehbuch kopieren, das ergäbe ein riesiges, großartiges Zitat. 🙂

    Gefällt mir

    1. Ist super, oder? Wie großartig Clay Davis „Shiiit“ ist, habe ich auch erst nach drei Staffeln oder so gemerkt. Am Anfang fand ich ihn supermerkwürdig und dann später einfach nur noch unterhaltsam. Ich hab regelrecht auf seine Auftritte gewartet und mich dann königlich immer wieder aufs Neue amüsiert. „Shiiiiiiit.“ 😀
      Omar mochte ich am Anfang auch nicht sonderlich, aber er ist so wichtig für die ganze Story und hat wirklich auch tolle Szenen gehabt.

      Gefällt mir

      1. Omar nicht mögen? Ich fande seine Auftritte durchweg genial. Allein sein Auftritt vor Gericht war großes Kino :-D. Und „The Farmer in the Dell“ pfeife ich auch desöfteren vor mich hin… sicherheitshalber am hellen Tag, ohne Waffe und in einer relativ sicheren Stadt in Deutschland anstatt in Baltimore 😉

        Gefällt mir

      2. Finde ich im Nachhinein auch. Ich musste nur erstmal warm werden mit ihm. Und allen anderen Figuren in The Wire. 😀 Aus der Szene vor Gericht habe ich übrigens neulich bei einem anderen Stöckchen auch zitiert, die finde ich spitze: https://neuesvomschreibtisch.wordpress.com/2014/08/23/stockchen-10-filmzitate-serienspecial/

        Das Gepfeife hatte ich schon wieder vergessen, aber jetzt wo du’s sagst. Das war echt creepy manchmal. Zum Glück pfeifst du in einem sicheren Umfeld vor dich hin. 😉

        Gefällt mir

  2. Fürchterlicher schottischer Akzent? Ich liebe den irgendwie. Würde auch gerne so reden können… 😉

    Und überall „Doctor Who“ — ich glaube da muss ich mich echt einmal ran machen!

    Gefällt mir

    1. Fürchterlich nur, weil ich ihn anfangs überhaupt nicht verstehen konnte. 😀 Ansonsten finde ich Desmond großartig, er ist einer meiner Lieblinge aus Lost. Hab mich auch gefreut, als Henry Ian Cusick dann später einen Gastauftritt in Fringe hatte.

      Doctor Who kann ich dir auch sehr empfehlen! Ich bin ziemlich besessen momentan von David Tennant, der den Doctor in den Staffeln 2 bis 4 spielt und wirklich sagenhaft ist. Christopher Eccleston ist in Staffel 1 aber auch nicht schlecht. Die Story ist v.a. unterhaltsam, wenn man auf Aliens (wie die Daleks) und Raumschiffe und Zeitreisen steht. Ab und an ist es manchmal etwas klamaukig, aber da merkt man immer schön, dass die Serie sich auch selbst nicht so ernst nimmt. Und der Humor ist großartig! 🙂
      Falls du also mal nicht so viele Serien in der Warteschleife hast, wäre das ja vielleicht nochmal was. Lässt sich auch schön abends nach einem anstrengenden Tag gucken. 😉

      Gefällt 1 Person

  3. Witzig!
    Ich persönlich musste gleich an Dr. Reids „Ich halte Intelligenz nicht für messbar, aber ja, ich bin ein Genie“ aus Criminal Minds denken. Das Original bekomme ich leider nicht ganz zusammen.
    Und natürlich an „The game is on“ aus bbc Sherlock.

    Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s