Veröffentlicht in Alltag, Dieser Blog, Fernsehserien, Früher, Uni

„You’re gonna be fine“ – zwei Jahre neuesvomschreibtisch

Unfassbare zwei Jahre gibt es diesen kleinen und mehr als unwichtigen Blog nun schon. Wahnsinn. Fühlt sich so an, als wäre ich gerade erst gestern unter die Blogger gegangen, dabei habe ich mich doch bereits an meinem ersten Jahrestag ausgiebig selbst beweihräuchert.

Viel ist in den letzten zwölf Monaten passiert. Viel Schönes und auch einiges, was nicht so schön war. Es folgt eine kurze thematisch geordnete Zusammenstellung der Tops (+) und Flops (-) der letzten 365 Tage…

Blog

Serienprojekt

  • + 42 Serienstaffeln geschaut
  • + derzeit vier Serienstaffeln in Arbeit bzw. noch nicht beendet (Arrow (Staffel 2), Doctor Who (Staffel 5), Pretty Little Liars (Staffel 3) sowie immer noch die unsägliche fünfte Staffel von Breaking Bad)
  • + Liebe zu britischen TV-Serien entdeckt und eine eigene Blog-Kategorie dafür eingeführt (Englische Wochen, seit April)
  • – nicht alle Serien geschafft, die ich mir für das Jahr vorgenommen hatte

Uni und Job

  • + letztes Unisemester erfolgreich absolviert (Februar)
  • + Masterarbeit geschrieben, abgegeben und mit Wunschnote bestanden (März bis September)
  • + Masterabschluss geschafft (Oktober)
  • + Nebenjob gefunden (Juni)
  • +/- zweiten Nebenjob gefunden (August) und wieder gekündigt (November)
  • +/- Sprachassistentenstelle (PAD) in Spanien angeboten bekommen und abgelehnt (Juni)
  • – immer noch keinen richtigen Job gefunden und auch keinen in Aussicht (seit Oktober)
  • – beim DAAD im Auswahlgespräch rausgeflogen (Februar)

Privates

  • ++++++ das auserwählte Exemplar Mann ♥ kennengelernt (Juni) und mich verliebt (September)
  • –  einen guten Freund verloren (Januar)
  • – extrem wenig Zeit mit der Familie verbracht

Naja, alles in allem liest sich das doch gar nicht sooo schlecht. Resümierend bin ich wohl – schlussfolgernd anhand obiger Fakten aus den letzten zwölf Monaten – eine arbeitssuchende Germanistin mit Masterabschluss, die nicht genau weiß, wo es mit ihr beruflich hingehen soll, die nach TV-Serien suchtet, das auserwählte Exemplar Mann liebt und diese drei Dinge gerne auf ihrem kleinen Blog mit inzwischen 109 Menschen teilt.

Könnte schlimmer sein mit mir. 🙂

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

12 Kommentare zu „„You’re gonna be fine“ – zwei Jahre neuesvomschreibtisch

  1. Oh wow! Da ist eine Gratulation fällt: gut gemacht und bitte nur weiter so. Es sterben zu viele lesenswerte Blogs.

    Die Zahlen sind doch sehr beachtlich! Speziell die Serienzahlen. Das kann ja fast mit meinen besten Zeiten mithalten… 😉

    Ich wünsche dir für das kommende Jahr, dass es mit dem Traumjob klappt, jetzt da der Traummann ja schon gesichert ist… 😉

    Gefällt mir

    1. Dankeschön! 🙂 Ich bemühe mich, diesen Blog am Laufen zu halten, auch wenn ich die letzten Wochen manchmal Schwierigkeiten damit hatte und es hier etwas ruhiger war. Das wird hoffentlich im neuen Jahr wieder besser.

      Ich war auch erstaunt, als ich dann zusammengerechnet hatte, wie viele Staffeln dieses Jahr über meinen Bildschirm geflimmert sind. Es waren allerdings auch viele dabei, die nicht so viele Folgen hatte. Speziell die britischen Sachen bewegen sich ja eher im 8-13 Folgen-Bereich. Sherlock hat sogar nur drei Folgen pro Staffel, da läppern sich die Staffeln schnell. 😀

      Ich danke dir auch für die guten Wünsche! Den Traummann gebe ich so schnell nicht wieder her und ich hoffe sehr, dass auch der Traumjob noch irgendwo auf mich wartet…wird schon werden. 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Gratulation! 🙂

    Allerdings… dein Uni-Abschluss hat nur ein Plus abbekommen!? Ich mache drei Kreuze, äh Plusse, wenn ich das geschafft habe! Da lasse ich sowas von die Sektkorken knallen! :mrgreen:
    Und: Du hast den PAD abgelehnt? Abbawiesodenn? Keine Lust gehabt, Deutsch als Fremdsprache zu unterrichten (das ist’s doch i.d.R., oder?)? Oder wolltest du nicht für ein Jahr nach Spanien?

    Wow, deine Follower sind echt krass gestiegen in einem Jahr :mrgreen: Glückwunsch auch dazu! 🙂 Ich freue mich ja auch, den Blog hier entdeckt zu haben! 😛 🙂

    Gefällt mir

    1. Dankeschön! Ich freue mich auch, dass der Blog sich so gut gemacht hat die letzten 12 Monate und das so viele nette Leute hier mit mir schreiben. 🙂

      Ja, der Uniabschluss kriegt nur ein Plus. Es ist schön, dass ich ihn jetzt habe, aber es war nie zweifelhaft, dass ich das schaffen werde. Von daher ist er einfach nur eine von vielen Sachen, die ich dieses Jahr „abgearbeitet“ habe. Naja, das klingt jetzt sehr negativ…so ist es dann auch nicht, ich freu mich schon sehr darüber. 🙂

      Mit dem PAD hast du recht, das sind Stellen als Fremdsprachenassistenten. Ich hatte mich da letzten Herbst beworben, weil ich dachte, ich möchte nach dem MA nochmal ins Ausland. Irgendwann im Frühling hab ich mich dann anders entschieden und als ich die Stelle im Juni angeboten bekommen habe, habe ich sie abgelehnt…war auch die richtige Entscheidung, ich trauere ihr nicht hinterher. 🙂

      Gefällt mir

      1. Dann ist’s ja gut @ PAD. 😉

        Hm, ja, nee, das nicht. Also, zweifelhaft ist es bei mir auch nicht, dass ich das schaffe oder so. Ich bin trotzdem froh, wenn es rum ist und ich in’s Arbeitsleben einsteigen kann. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die finanzielle Durststrecke, die man im Studium eben hat, auf Dauer nervt. Lehrjahre sind eben keine Herrenjahre. 😉

        Gefällt mir

      2. Ja, richtig. 18 Monate. Das wird überhaupt nicht rosig. Aber ich sehe das halt so: So lange ich das Studium nicht durchhabe, bin ich auch meilenweit davon entfernt, die letzten finanziell miesen 18 Monate Ref durchzustehen. Also ist das 1. Staatsexamen auf jeden Fall der erste fette Schritt in Richtung Geld verdienen, voll im Leben stehen etc. 😉

        Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s