Veröffentlicht in Alltag, Media Monday

Media Monday #204

Meine Lieben, hattet ihr ein schönes langes Wochenende? Habt ihr euch gut erholt, die Sippschaft besucht, mit Freunden gegrillt oder ausgiebig die Couch gequält? Ja?

Schön. Das freut mich für euch. Wirklich.

Ich für meinen Teil habe die vergangenen Tage auch an einem Ort voller Menschen verbracht, nämlich im Hotel. Leider arbeite ich dort. Der Entspannungsfaktor hielt sich seit letzten Donnerstag daher doch sehr in Grenzen. Wenig Schlaf, viel zu tun. Gott sei Dank haben das auserwählte Exemplar Mann und ich morgen beide frei. Das ist auch bitter nötig – noch so einen Tag wie heute könnte ich morgen nicht überstehen, glaube ich. Vor allem, da jetzt schon klar ist, dass das nächste Wochenende genauso arbeitsreich werden wird wie dieses. Die Saison läuft langsam an und der Personalmangel macht sich gerade mehr als deutlich bemerkbar…

Geistig so richtig auf der Höhe bin ich heute nach einer kurzen Nacht und einem anstrengenden Arbeitstag wahrlich nicht mehr, aber ich werde natürlich trotzdem mein Bestes bei der Beantwortung der Fragen des aktuellen Media Mondays geben. Ist ja Ehrensache!

Media Monday #204

1. Ein Extended oder Director’s Cut, der einen Film gehörig aufgewertet hat, war der zu ____ , denn ____ . Nope, da bin ich raus. Ich schaue ja noch nicht mal die „normalen“ Filmversionen und dann schon bestimmt nicht einen Extended oder Director’s Cut…

2. Das beste Film-Musical ist und bleibt Grease!

3. Ganz viele mögen ja Erdbeeren, wobei mir schon beinahe die Galle hochkommt, weil ich die überhaupt nicht mag und total doof finde. Irgendwas ist da schief gelaufen mit mir, glaube ich. Ich habe noch nie jemanden getroffen, der auch keine Erdbeeren mag.

4. Der Butler Mr. Carson aus Downton Abbey wirkt ja wirklich wie ein Kavalier alter Schule, denn schließlich ist er auch einer.

5. Ja, wir sind mal wieder beim Thema Guilty Pleasures: Ist mir egal, wenn ihr alle The Vampire Diaries oder Pretty Little Liars blöd findet, ich nämlich meistens nicht. Okay, TVD ist nicht mehr das, was es mal war und ja, PLL hat ganz gewaltige Logikschwächen – aber trotzdem! Das ist gute Unterhaltung für Teenies und solche, die sich auch im fortgeschritteneren Alter für Teenieserien begeistern.

6. Das lange Pfingstwochenende wusste (oder weiß) ich ja gewinnbringend zu nutzen, um meinen Kontostand aufzubessern und mich auf der Arbeit gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen darüber zu freuen, wie schön doch Feiertage sind und wie gerne wir alle dann arbeiten. Da gibt es nämlich immer richtig viel zu tun in Restaurant und Hotel. Einfach nur toll!

7. Mit Ablauf der Woche ist der Mai ja schon wieder rum. Macht aber nix, schließlich gibt es im Juni hoffentlich viele schöne und aufregende Dinge zu erleben! Das auserwählte Exemplar Mann hat eine Woche Urlaub und die werden wir für Ausflüge, gemeinsame Mahlzeiten (sehr rar bei uns!) und gemütliche Stunden nutzen. Außerdem habe ich so ein Gefühl, dass sich meine berufliche Zukunft im Juni entscheiden wird. Es brechen spannende Wochen an…

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

28 Kommentare zu „Media Monday #204

  1. „Grease“ ist wirklich ein tolles Musical. Schon zweimal live gesehen und der Film ist natürlich auch klasse. Mag ich auch sehr.

    Hattest du eigentlich „One Tree Hill“ geschaut? Falls nicht, könnte das nach deiner Antwort bei 5. etwas für dich sein! 😉

    Ich wünsche für morgen dann einen schönen freien Tag und bin schon sehr gespannt, was der Juni so für dich bringen wird. Viel Glück! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, live gesehen habe ich Grease noch nie, aber der Film versprüht so einen tollen Charme, den gucke ich wirklich gerne!
      One Tree Hill habe ich noch nicht gesehen, aber das wäre bestimmt was für mich. Ich liebäugele gerade ein bisschen mit Gossip Girl (gibt es bei Netflix), das fällt ja auch in die Kategorie…

      Ich bin ebenfalls gespannt, was der Juni so bringt! Daumendrücken wäre auf jeden Fall gut, damit auch wirklich mal etwas klappt! Lange kann ich den Hotel-Job jedenfalls nicht mehr machen, der macht mich wirklich fertig. Gestern am freien Tag bin ich schon wieder beim Fernsehen eingeschlafen. Um 20.30 Uhr…

      Gefällt 1 Person

      1. „Grease“ gibt es auch öfter mal als Tour durch diverse Städte, ist ja auch nicht so aufwendig was Szenenbild o.ä. angeht. Kann ich wirklich nur empfehlen.

        OTH ist durchaus sehenswert, aber das hast du ja vielleicht schon durch meine diversen Einträge dazu mitbekommen. Nimm doch die Serie, da kann ich dann auch mitreden… 😉

        Leider habe ich sie schon wieder verkauft, sonst hätte ich sie dir durchschicken können.

        Was das Thema einschlafen angeht: Früher ist mir das NIE passiert! Seit den Kindern beinahe jeden Abend, wirklich erschütternd. Insofern ja, schau dass du den Hotel-Job möglichst schnell loswirst! 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. OTH gibt es bei Netflix leider (noch?) nicht. Und ich arbeite mich dort gerade erstmal durch das Programm. Aber die Serie läuft mir ja nicht weg… 😉

        Zum Thema einschlafen: Kannte ich von mir auch nicht, dieses Wegnicken beim Fernsehen. Konnte ich nie, ist mir nie, nie, NIE passiert während des Studiums. Jetzt ist es fast schon Standard. Gestern Abend auch wieder, wenn auch nicht um halb neun, sondern erst gegen elf. Aber trotzdem!
        Ich kann mir vorstellen, dass es mit Kindern nochmal ein ganz anderes Thema ist, denn da ist Schlaf ja eh Mangelware…

        Gefällt 1 Person

      3. Ja, das kann ich gut nachvollziehen. Der Schritt vom Studium ins Arbeitsleben war schlafmäßig schon hart, doch hatte ich dort immer noch so meine 6-7 Stunden ununterbrochenen Schlaf und konnte am WE ausschlafen. Inzwischen sind es eher 6 Stund mit meist mindestens einer Unterbrechung und der Schlaf am WE tendiert eher gegen 5 Stunden (weil man ja dooferweise länger wach bleibt und die Kinder dennoch früh aufstehen).

        Gefällt 1 Person

      4. Irgendwas ziwschen fünf und sechs Stunden Schlaf bekomme ich unter der Woche im Normalfall auch nur. Bei mir liegt es ja nicht an den Kindern, sondern an der späten Heimkehr des Herrn Kochs. Das Wochenende ist dann auch nicht besser, weil da ja auch immer mindestens einer von uns spätestens um neun Uhr arbeiten muss. Manchmal machen diese gegensätzlichen Arbeitszeiten mich fertig. Dieses dauernde Unausgeschlafensein ist fast das Schlimmste daran. Aber wem erzähle ich das – du hast zwei Kleinkinder, du kennst das. 😉

        Gefällt 1 Person

      5. Na, dann wirst du dich ja gar nicht mehr umstellen müssen. Die perfekte Vorbereitung! 😉

        Wobei der wenige Schlaf gar nicht so das Problem wäre, sondern eher der unterbrochene Schlaf. Sonst könnte ich mit 6 Stunden wohl ganz gut auskommen. Aber hey, man gewöhnt sich an alles! 😀

        Gefällt 1 Person

      6. Man gewöhnt sich daran und man kann auch mit wenig Schlaf gut durch den Tag kommen, das ist wahr. Aber ich finde es immer erschreckend, wie gut ich mich fühle, wenn ich mal mehr geschlafen habe. Da merkt man erst, was einem eigentlich fehlt…

        Gefällt 1 Person

      7. Da hast du vollkommen recht. Mit ausreichend Schlaf hat man plötzlich wieder Energie und nimmt auch gewisse Hürden leichter, als wenn man eh schon alle Energie braucht, um überhaupt zu funktionieren… aber im Urlaub kannst du den Schlaf ja nachholen! 🙂

        Gefällt 1 Person

      8. Hmm, ich sehe das noch nicht so richtig, dass ich im Urlaub den Schlaf nachholen kann…ich habe ja nur vier Tage frei, von denen wir mindestens drei unterwegs sein werden. Und da will man ja nicht den ganzen Vormittag verschlafen, wenn man schon endlich mal raus kommt…letzte Nacht hatte ich dank lärmender Nachbarn sogar nur vier Stunden Schlaf, also mehr wird es im Urlaub schon sein. Das sind ja zumindest ganz gute Aussichten. 🙂

        Gefällt 1 Person

      9. Vier Stunden Schlaf sind schon echt so an der Grenze. Aber solange es die Ausnahme ist. Und ja, im Urlaub ausschlafen ist auch nicht, das stimmt. Aber zumindest muss man da am nächsten Tag nicht groß etwas für den Job leisten und kann das ganze Schlaf-/Tagesenergiekonzept entspannter angehen… 🙂

        Gefällt 1 Person

      10. Vier Stunden sind zum Glück die Ausnahme. Aber gestern Abend war ich dann auch ganz schön platt und bin mal wieder beim Warten auf den Mann weggeschlummert. Aber so richtig tief und fest…
        Im Urlaub werden wir schon die 7, 8 Stunden pro Nacht schaffen, denke ich. Und danach bin ich ja fit wie ein Turnschuh! 😀

        Gefällt 1 Person

      11. Gestern hat es mich auch vor dem Fernseher gerissen. Insofern kann ich das gut nachvollziehen, speziell wenn man, wie du in diesem Fall, noch alleine dasitzt.

        Fit wie ein Turnschuh? Na, wir wollen mal nicht übertreiben… 😉

        Gefällt 1 Person

      12. Ich hatte tatsächlich den Fernseher schon ausgemacht und mich wirklich richtig hingelegt. Da ging einfach gar nicht mehr bei mir neulich Abend. Heute kann ich aber früh ins Bett, mein Mann hat ja Urlaub und ich habe ihm heute Abend Ausgang genehmigt. 😀 Ich hoffe, dein Fernsehprogramm hält dich heute wach… 😉

        Gefällt 1 Person

      13. Das ist aber nett von dir. Na, dann wünsche ich dir mal einen guten, frühen Schlaf! 🙂

        Das Fernsehprogramm hält mich zurzeit höchstens noch 40 Minuten wach. Mehr als eine mittellange TV-Episode ist einfach nicht drin. Wie soll ich da ein Serienpensum aufrecht halten? Gar nicht so einfach.

        Gefällt 1 Person

  2. Wie kann man so etwas leckeres wie Erdbeeren meiden? Da ist aber gewaltig etwas schief gegangen 😉
    Den Butler habe ich auch mal kurz gesehen…

    Was den beruflichen Werdegang angeht… da drücke ich dir für Juni schwer die Daumen 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ach komm – jetzt nicht auch noch du! Ich musste mir schon meine ganze Kindheit lang anhören, dass ich doch jetzt mal die Erdbeeren probieren soll, die sind so lecker! Jedes Jahr die gleiche Diskussion…gerade erst habe ich ein Erdbeer-Tiramisu verschmäht, dass der Herr Koch für eine Veranstaltung gemacht hatte. Der wollte mich auch zum Probieren zwingen…keine Chance! 😀

      Danke fürs Daumendrücken! 🙂

      Gefällt mir

      1. Ja, da kenne ich nichts. Mann musste sein Tiramisu alleine aufessen, was er auch brav gemacht hat. Ich hab die Dinger oft genug probiert, um sicher zu wissen, dass sie mir nicht schmecken. Dein kleiner Mann hingegen bewegt sich ja zumindest in Bezug auf die Erdbeeren voll im Mainstream-Bereich. 😀

        Gefällt mir

      2. Probieren will er ja auch… er hatte es ja letztes Jahr dem Nikolaus versprochen, dass er mehr Essen probieren wollte 😉 Hat zwar drei Monate gedauert aber jetzt beisst er wenigstens mal rein.

        Gefällt 1 Person

      3. Wir sind wahrscheinlich die einzigen Eltern, die lautstark „hurraaa“ schreien, weil Nikolaj seit ein paar Wochen zu McDoof möchte um Chicken Nuggets und Pommes zu essen… Er ist ein recht schwieriger Esser. Aber es wird besser. Heute hat er sogar einen Bissen von meinem Grill-Fisch probiert.

        Gefällt 1 Person

      4. Ach, das kommt alles noch! Dass er den Grill-Fisch probiert hat, ist ja wirklich schon mal toll. Ich drück die Daumen, dass er mutiger beim Essen wird und auch noch auf anderes Hunger bekommt als auf McDoof… 😉

        Gefällt mir

    1. Yeah, schöne Grüße unbekannterweise an deine Schwester! Ich kenne auch keinen, der Erdbeeren nicht mag und finde es gerade sehr beruhigend, dass es doch noch andere Menschen zu geben scheint, die auch geschmacklich etwas anders gepolt sind. 😀

      Danke, wir waren sehr faul gestern am freien Tag… 😀

      Gefällt 1 Person

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s