Veröffentlicht in Fernsehserien, Media Monday

Media Monday #211

Es wird nicht ruhiger in meinem Leben. Also jetzt vielleicht ein bisschen in den nächsten zwei Wochen, aber letzte Woche und vor allen Dingen gestern steppte bei mir (bzw. uns) mal wieder der Bär im Kettenhemd (…wie meine liebe Kollegin gerne zu sagen pflegt, wenn im Hotel mal wieder die Hütte brennt). Ich verwalte mich weiterhin selbst, verschicke fleißig Dokumente und Formulare und plane die Zukunft. Wenn ich nicht damit beschäftigt bin, arbeite ich. Sonntag habe ich dann noch den ganzen Tag an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen (obligatorisch für angehende Lehrer – ohne wird man nicht eingestellt). Das hat ganz besonders viel Freude gemacht, weil ich eine dicke Erkältung hatte. Wäre die Puppe ein Mensch gewesen und auf meine Beatmung angewiesen – sie hätte wohl nicht überlebt…

Gestern dann waren das auserwählte Exemplar Mann und ich das erste Mal in unserer zukünftigen Heimatregion unterwegs (Fahrzeit für eine Strecke etwa 3 1/2 Stunden, der tausend Baustellen auf der A7 vor Hamburg sei dank!). Er hatte ein Vorstellungsgespräch (lief super!) und dann haben wir uns Wohnungen angeschaut. Stress lass nach! Wohnung 1 war zu groß und nicht mein Fall. Das merkt man ja meist schon ziemlich schnell, ob man sich vorstellen kann, dort zu wohnen. Konnte ich nicht. Wohnung 2 war süß und wäre definitiv etwas für uns gewesen. Ich sage „wäre“, denn Wohnung 3 war so wunderbar und perfekt, dass wir sie direkt genommen haben. Die Vermieterin fand uns nett und passend und wir fanden die Wohnung traumhaft – also warum noch weitersuchen? Wir haben nun also ab ersten August ein Zuhause in der neuen und gänzlich fremden Heimat. Da ist uns nicht nur ein Stein vom Herzen gefallen, sondern eher eine Tonne voller Steine. In ein paar Wochen melde ich mich dann also aus neuer Umgebung. Erstmal aber hole ich den gestrigen Media Monday nach und hoffe, dass es bei euch ruhiger zugeht.

Media Monday #211

1. Wäre Lorelai Gilmore nicht bloß eine Film-/Serienfigur, würde sie/er fast ein Idol für mich sein, schließlich ist sie schlagfertig, lustig, erfolgreich im Beruf, eine coole Mutter und einfach nur eine starke Frau, die weiß, was sie will.

2.  Die Darstellung der Speisen im Film Kiss the Cook (Originaltitel: Chef) war eine regelrechte kreative Meisterleistung, schließlich sah das Essen, egal, was es war, wirklich in jeder Szene phänomenal aus. Wer nach diesem Film keinen Appetit hatte, mit dem stimmt irgendwas nicht…

3. Serien-Adaptionen zu erfolgreichen Filmen (bspw. Fargo, From Dusk Till Dawn, Scream etc.) werde ich demnächst mal mit Fargo antesten. Der Film hat mir gut gefallen.

4. ___ spiele ich seit Jahren immer wieder gerne, weil ____ . Ich spiele nicht regelmäßig und schon gar nicht seit Jahren regelmäßig ein bestimmtes Spiel.

5. Filme in schwarzweiß sind mir zu alt. Ja ich weiß, ich bin ein Kulturbanause…

6. Den Grundriss unserer neuen Wohnung schwarz auf weiß zu lesen hat mir riesige Freude bereitet, denn hey – die Suche ist vorbei!

7. Zuletzt habe ich heute Morgen mit dem auserwählten Exemplar Mann einen Spaziergang gemacht und das war bei dem schönen Wetter und nach dem Stress gestern einfach nur schön, weil wir die Gelegenheit hatten, uns ein paar Gedanken über die Zukunft und die Wohnungseinrichtung usw. zu machen. Yeih! ♥

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

51 Kommentare zu „Media Monday #211

    1. Dankeschön! Ja, jetzt sind wir schon ein ganzes Stück weiter mit dem neuen Leben… 😉
      Dann bin ich aber wenigstens nicht die einzige Banausin hier. Mich reizen solche Filme auch nicht, was vermutlich noch nicht mal groß an dem schwarz/weiß liegt, sondern eher an der Angestaubtheit alter Filme…

      Gefällt 1 Person

      1. Es ist noch ein Stück bis dahin, aber es wird. Manchmal ist es mir ein bisschen unheimlich, dass es jetzt auf einmal so gut läuft und sich alles zu fügen scheint. Nach monatelanger Durststrecke. Schon seltsam…

        Gefällt mir

      2. Manchmal ist das halt wirklich so. Meine Maus war 1.5 Jahre zu Hause bis der Job der Jobs an die Tür klopfte… Bei euch scheint es nur monate zu dauern. Ist doch gut so. Also nicht zuviel hinterfragen.

        Gefällt 1 Person

      1. Oh wirklich? Kiel hat heute einen bedeckten Himmel und so 15 Grad, würde ich schätzen. Finde ich sehr angenehm gerade.
        Ich empfehle zur Abkühlung aber – wie sollte es anders sein – ein erfrischendes Eis! 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Öhmm, nööö, also an der 30-Grad-Marke kratzen wir schon lange nicht mehr. Wir pendeln uns so bei um und bei 20 Grad ein meistens. Heute ist mir richtiggehend kalt, könnte wirklich wärmer sein…aber Eis schmeckt natürlich trotzdem (auch wenn ich schon länger keins mehr hatte…)! 😀

        Gefällt 1 Person

      3. Woah, ich hatte erst heute wieder 27-29 Grad! 😮
        Dasja voll fies, das!
        Ich glaub, ich husche mal schnell in den Zug Richtung Norden, wenn man bei dir sogar friert!

        PS: Dafür hab ich heute Abend Eis. So. 😈

        Gefällt 1 Person

      4. Also richtig frieren muss hier auch keiner, aber gestern war es recht windig und bewölkt, da merkte man die Meeresnähe definitiv. Heute haben wir locker über 20 Grad (aber immer noch viel Wind) und morgen soll es auch gut werden. Trotzdem kriegen wir eure Temperaturen nicht hin, also ab mit dir in den Norden. Wir haben hier auch Eis. So! 😀

        Gefällt 1 Person

      5. Wem sagst du das. So langsam kann und mag ich echt nicht mehr, obwohl es heute ein wenig luftiger war. So luftig, dass ich endlich aufzuleben anfing, bis die lieben Schülerleininen meinten, es zöge dann doch zu sehr, ich möge doch bitte den Ventilator ausschalten und die Türe schließen. 😥

        Haha, langärmlige Sachen? Mach ich auch, wenn ich ein paar Stunden später nen Kollaps bekommen möchte. XD
        Ist bei euch sicher die Seeluft. Schick mal was davon runter!

        Gefällt 1 Person

      6. Ich schick dir einfach mal die 30+ rauf. 😈
        Wobei es heute halbwegs erträglich war. Mensch, warum müssen die Sommer heißer werden, können wir nicht stattdessen wieder richtige Winter haben, so mit Schnee? 😦

        Gefällt 1 Person

      7. Also ich kann mich auch nicht gegen Kälte anziehen, denn mir ist immer kalt. 😦 Und dieses ewige Gestöhne in den Medien über den Hitzesommer 2015 empfinde ich inzwischen echt als Hohn. Gestern und heute haben wir seit Langem mal wieder die 20-Grad-Marke geknackt. Yeah, endlich mal wieder ohne Socken in die Schuhe… 😉

        Gefällt 1 Person

      8. Typisch Frau halt. :mrgreen:
        Du lebst am falschen Ende Deutschlands, hier ist es heute wieder sehr warm, so warm, dass sogar mein Eis schmiltzt, noch während ich es futtere! 😮
        Und bei dem Wetter reicht es dann auch nur für Minisöckchen, so! 😉

        Gefällt 1 Person

      9. Ich würd sehr gerne teilen, glaub mir. 😉
        Heute ging es, war ein bisschen windig, am Nachmittag regnete es etwas, aktuell ist es herrlich frisch draußen, auch wenn ich im Zimmer noch 25/26 Grad hab.

        Gefällt 1 Person

      10. Montagabend war es auch sehr, sehr schön hier. Da haben wir um elf Uhr abends noch einen Spaziergang bei lauschigen 20 Grad gemacht. Heute ist es ebenfalls richtig schön. So etwa 22 Grad, viel Sonne, aber auch ein paar Wolken zwischendurch. So kann es gerne bleiben (…soll es aber nicht, morgen wird es schon wieder schwül. Grmpf.)!

        Gefällt 1 Person

      11. Woah, ja, das ist dann schön, angenehme Temperatur, paar Wölkchen und Sonnenschein – also, bis auf 22 Uhr halt. 😀

        Dieser Sommer ist aber auch wirklich merkwürdig, so wechselhaft, und dann auch immer gleich Extreme, hier mal 35+ Grad, oder dann mal für ein, zwei Tage wieder nur 15 nachts.

        Gefällt 1 Person

      12. Stimmt, dieses wechselhafte Wetter macht mich auch fertig. Dann soll es mal dauerhaft warm sein, aber nicht erst nur 18 Grad und am nächsten Tag brüllende Hitze. Ich finde diesen Sommer ganz, ganz merkwürdig bislang.

        Gefällt mir

    1. Vielen Dank! 🙂
      Wohnungssuche ist der letzte Dreck. Das kann einen echt an den Rad eines Nervenzusammenbruchs führen, weil man noch so aktiv suchen und noch so freundlich sein kann – letztlich liegt die Entscheidung meist in der Hand eines anderen… :-/

      Gefällt mir

  1. Wow, das ging ja richtig schnell! Ich gratuliere… 🙂

    Toll! Und dem ausgewählten Exemplar Mann drücke ich die Daumen für den Job. Was den MM angeht, so kann ich bei 1. nur zustimmen. Der Rest geht hinter der Wohnungsneuigkeit unter… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Nicht wahr? Wir konnten (und können auch immer noch) unserer Glück gar nicht so richtig fassen. Montag war mir das fast unheimlich, dass es bei uns so gut läuft gerade. Da muss es doch noch irgendwo einen Haken geben…
      Mit dem Job sieht es auch sehr gut aus. Das Gespräch war bei dem größten Arbeitgeber in der Region, der immer auf der Suche ist nach guten Köchen für die Restaurants auf seinem Betriebsgelände. So, und jetzt darfst du drei Mal raten, wer das ist – und die ersten beiden Male zählen nicht! 😀

      Gefällt 1 Person

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s