Veröffentlicht in Krimskrams

Krimskrams der Woche #49

20150713_135551[1]Industriepanorama I

20150713_135630[1]Industriepanorama II

20150713_141917[1]Eis schmeckt immer, besonders wenn man warten muss!

(Na, wer weiß in welcher deutschen Stadt wir uns herumgetrieben haben? Ist jetzt nicht sooo schwierig, wenn man genau hinschaut. 😉 Warum wir dort waren, obwohl wir doch nach Braunschweig ziehen? Nun ja, in dieser wirklich…ähm…charmanten Industrieperle gibt es eben viele hungrige Mäuler zu stopfen. Mehr sag ich dazu jetzt mal nicht. 😉 )

Im Krimskrams der Woche halte ich jeden Mittwoch – heute schon wieder am Donnerstag – ein Zitat aus einem Buch, einem Text, einer Fernsehserie, einem Lied o.ä. fest, das mir in den letzten sieben Tagen besonders gefallen oder mich beschäftigt hat. Ich muss der Welt ja auch mal etwas Gutes tun.
Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

28 Kommentare zu „Krimskrams der Woche #49

    1. Jap, da liegst du richtig. Wir waren ja wirklich nur auf dem VW-Gelände und haben von Wolfsburg so nichts gesehen, aber das war natürlich sehr industriell. Aber alles vom Feinsten natürlich für die Besucher, echt Wahnsinn. Da steckt Geld dahinter. Auch die Restaurants, wirklich schön und lecker (wir haben uns natürlich dort umgesehen und Probe gegessen… 😉 ). Ja, könnte der neue Job werden. Also nicht für mich, aber… 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Er würde in der Autostadt arbeiten, das ist sicher und würde dort auch speziell einem Restaurant zugeordnet. Aber kann eben auch sein, dass er mal aushilfsweise in einem der anderen arbeitet. Das fände er aber nicht schlimm. Die Restaurants werden auch nicht von VW selbst betrieben, sondern von einer anderen Firma.
        Ich weiß bereits, dass ich in einer Schule in der Innenstadt von Braunschweig arbeiten werde. Dort kann ich mit dem Fahrrad oder Bus bequem hinkommen. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ja, von der Entfernung geht das, er hat ja im Gegensatz zu mir ein Auto. Deshalb wohnen wir auch in Braunschweig, damit einer von uns – jetzt also ich – ohne Auto zur Arbeit kommen kann. 🙂 Er hat in anderthalb Wochen einen Schnupperarbeitstag in Wolfsburg und kann dann entscheiden, ob er dort anfangen möchte oder nicht. 🙂

        Gefällt 1 Person

      3. Das ist natürlich die perfekte Ausgangslage. Ich bin immer noch ganz perplex wie schnell und reibungslos das bei euch jetzt ging. Wow. Einfach nur toll! Ich freue mich sehr für euch! 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Frag mal, wie perplex wir sind. Ich suche immer noch permanent nach dem Haken, aber es scheint wirklich keinen zu geben. Das wiederum verstört mich auch etwas. Kein Mensch hat doch so viel Glück. Also ich zumindest im Normalfall nicht. Aber trotzdem freuen wir uns natürlich und es ist schön, dass du dich auch freust. 🙂

        Gefällt 1 Person

    1. Wir waren vorher noch nie da und waren ja auch nur etwa zwei Stunden auf dem VW-Gelände, aber die Stadt strahlt tatsächlich irgendwie etwas aus…ich kann es auch nicht so richtig beschreiben. Wirkt modern und sehr geschäftig irgendwie. Irgendwann fahr ich da nochmal hin und schau mir das genauer an, wir wohnen ja bald in der Region. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Sehr vernünftig! 😉

        Also, ich hab jetzt schon zwei Mal mit dem Zaunpfahl gewunken, aber du hast ihn nicht gesehen. 😀 Dann also jetzt nicht mehr durch die Blume: Das auserwählte Exemplar Mann hatte ein Vorstellungsgespräch für eine Stelle in der Autostadt. Und ich war natürlich mit, weil wir ja auch Wohnungen in BS angeschaut haben. Das Eis habe ich verspeist, während ich gewartet habe… 😉

        In meiner Familie fahren übrigens alle VW. Und der Herr Koch fährt einen Golf… 😀

        Gefällt mir

      2. Wie weit ist denn VW von Braunschweig weg? *lol*
        Ist das Gespräch interessant verlaufen oder gab es diese Standardantwort: Mir melden uns dann…?

        Komm mir jetzt nicht mit einem Proll-Golf… Verbreiterung, Sportauspuff und so ein Kindergarten 😉

        Gefällt 1 Person

      3. Das sind etwa 30 Kilometer über die Autobahn. Lässt sich also alles machen. 🙂
        Das Gespräch war total gut, ihm wurde alles gezeigt und sie haben sich sehr um ihn bemüht. Wirklich toll. Er darf in zwei Wochen nochmal einen Tag mitlaufen und sich alles anschauen. Und wenn es ihm dann gefällt, steht einem Job nichts mehr im Weg. 🙂

        Nee, kein Prollgolf. Standard, 20 Jahre alt, Macken und Dellen inklusive. 😀

        Gefällt mir

  1. Das gibt ja schon mal 100 Pluspunkte für den Golf 🙂
    30 km sind ja nix. Ich hatte in Bremen auch immer so meine knapp 25 km 😉
    Das klingt ja schon mal recht gut. Da drück ich fest die Daumen 🙂

    Gefällt 1 Person

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s