Veröffentlicht in Alltag, Fernsehserien, Media Monday

Media Monday #216

Ich kann es nicht lassen. Der Blog fehlt mir zunehmend in letzter Zeit und darum bin ich – Umzug hin oder her – einfach nicht bereit, meinen einzigen „Routinebeitrag“ sausen zu lassen. So! Darum also ohne große Vorrede auf zum aktuellen Media Monday!

Ach so, falls es zufällig jemanden interessiert, wie es so ist, Umzugskiste nach Umzugskiste zu packen, auszumisten, zu putzen und in einem einzigen Chaos zu leben – es ist großartig. Nicht! 😦 Wird Zeit jetzt, dass es losgeht…

Media Monday #216

1. Kein Anspruch, kein Niveau, kein gar nix; trotzdem finde ich ja viele Guilty Pleasure-Serien richtig klasse, denn wenn man dabei nicht entspannen kann, wobei denn bitte sonst?!?

2. Magnum ist einer dieser zeitlosen Klassiker, schließlich haben 80er-Serien einfach Charme.

3. Aus der Figur des ____ könnte man eigentlich viel mehr machen wie ich finde, denn ____ . Da muss ich passen. Habe gerade keine Zeit, darüber länger nachzudenken; andernfalls wäre mir bestimmt jemand eingefallen.

4. Breaking Bad konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen, weil ich die Serie nicht mag. Punkt. Mich fesselt die Geschichte nicht, ich finde sowohl Ausgangspunkt als auch Handlung unglaubwürdig und kann mich mit keiner der Hauptfiguren identifizieren. Auch das Ende war…nichtssagend. Call me Kulturbanause, aber ich stehe zu meiner Meinung. Ist jetzt keine Schrottserie, aber all die Lobeshymnen finde ich schon etwas übertrieben. Was hat oder kann BB, was The Sopranos, The Wire, House of Cards oder auch Orphan Black fehlt? Gar nichts…

5. Aus einem Animations- einen Realfilm zu machen oder anders herum, ist eine Kunst.

6. Niemand schreibt eigentlich durchweg großartige Bücher, denn auch dem besten Autor kann nicht immer alles gelingen. Schon gar nicht etwas, das jedem gefällt.

7. Zuletzt habe ich mein Leben in Kisten verpackt und das war nervig, anstrengend und schweißtreibend, weil man ja dann doch immer mehr Kram besitzt, als man sich eingebildet hat. Trotzdem fühlt sich der anstehende Umzug immer noch total irreal an. Keine Ahnung, wann die Erkenntnis einsetzt, dass es jetzt fast soweit ist. Vielleicht erst, wenn wir in der neuen Stadt sind.

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

29 Kommentare zu „Media Monday #216

      1. Bei mir ist auch noch nicht alles in der neuen Wohnung und das nervt mich total. Nicht alles was man besitzt an einem Ort zu haben ist stressig. Ständig muss man, wenn man etwas nicht findet überlegen, wo man suchen muss um es zu finden…

        Gefällt mir

    1. Da sprichst du einen guten Punkt an – ich fand die ersten beiden Folgen von BB sehr unterhaltsam, dann den Rest der ersten Staffel und weite Teile von Staffel 2 unglaublich öde. Dazu kam dann das Problem, dass mir keiner der Hauptcharaktere ans Herz gewachsen ist. Sie waren mir alle egal. Oft denkt man doch in Serien „Oh bitte, egal was passiert – XY darf auf keinen Fall sterben!“ In BB war mir das völlig schnuppe…fatal!

      Der Umzug ist übrigens geschafft und er war natürlich stressig, aber ist doch im Großen und Ganzen ganz ordentlich gelaufen. Das Wetter hätte besser sein können. 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Ich glaube, ich brauche in einer Serie nicht die eine Person, mit der ich mich identifizieren kann oder die mir so klassisch sympathisch ist. Ich mag ja auch Mad Men. Aber es ist eher so diese Stimmung, die ich brauche. Das irgendwas an der Serie „genial “ ist, was mich fesselt, auch wenn alle irgendwie furchtbar sind 😀

        Gefällt mir

  1. Wow, ich hätte ja nicht gedacht vor dem Umzug noch von dir zu lesen. Schön! 🙂

    Was „Breaking Bad“ angeht, so sehe ich das nicht ganz so drastisch und stimme dir durchaus zu, dass „The Sopranos“ und „The Wire“ auf jeden Fall die besseren Serien sind. Warum gerade BB so gehyped wurde? Vielleicht einfach gutes Timing. Dennoch ist die Serie schon sehr hochklassig und gut erzählt.

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, dafür hast du jetzt nach dem Umzug ewig nichts von mir gehört. 😉

      Ich ringe immer wieder mit mir, was BB angeht und ja, natürlich kann man der Serie ihre Qualität nicht absprechen. Da gibt es schon Wendungen, die ziemlich gut waren. Aber trotzdem fehlt da irgendwie etwas. Walter White ist für mich kein Tony Soprano und auch kein Avon Barksdale. Letztere sind für mich die glaubwürdigeren und besser gezeichneten Charaktere. Da stimmt einfach alles. Wenn The Sopranos oder The Wire zusammen mit BB auf den Markt gekommen wäre, dann hätte der Chemielehrer gone bad einpacken können, glaube ich. Aber so war es eben nicht und das Timing hat hier ganz klar auch zum Hype beigetragen.

      Gefällt 1 Person

      1. Ganz klar ist Timing hier wohl das Entscheidende. Plötzlich war es „cool“ Serien zu schauen und Spiegel und Co. schrieben plötzlich über BB und „Mad Men“. Früher konnte niemand etwas mit „The Sopranos“ anfangen, da war man schon ein Exot, wenn man das geschaut hatte. Inzwischen sind Serien einfach das neue Kino bzw. der neue Roman, den man eben gemeinsam konsumiert. Hat ja auch was… 😉

        Gefällt mir

  2. Hast nicht ganz unrecht bei Nr. 1 🙂
    Sei beruhigt, ich bin auch kein Fan von Breaking Bad, da der Ausgangspunkt einfach zu dämlich ist.
    Denk dran, ein Umzug ist immer die beste Chance, Krempel zu entsorgen 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ah, du bist auch kein Fan von Breaking Bad? Da sind wir ja einer Meinung. Mich stört die Ausgangssituation auch extrem, diese ganze Wandlung ging mir viel zu schnell und war deshalb unglaubwürdig. Nee, ist nicht meine Serie…

      Hab schon viel entsorgt, aber es ist trotzdem noch eine ganze Menge Zeug übrig geblieben… 😀

      Gefällt mir

  3. Schön, dass du dir ein wenig Zeit für den Blog freischaufeln konntest! 🙂

    So ein Umzug ist schon schlauchend, vielleicht hilft es ja, sich jede Kiste als Geschenk vorzustellen, das man noch auspackenmuss? Nein? Dachte ich mir fast. ^^‘
    Aber das geht vorbei. 🙂

    Gefällt 1 Person

      1. Eine gute Freundin hat nach sechs Monaten noch ein oder zwei Kartons, also nicht verrückt machen. 😉
        Das braucht Zeit, und vermutlich auch ein wenig Ruhe und Gelassenheit, damit man sich nicht mit Dingen verrückt macht, die man nur bedingt bis gar nicht ändern kann. Und die letzte Kiste könnt ihr dann auch ausgiebig feiern,wenn die ausgepackt ist. 😀

        Gefällt mir

    1. Du meinst rechts diese „Wolke“ aus Schlagwörtern? Das ist einfach ein Widget, das ich dort eingefügt habe. Müsstet du mal gucken, ob das mit deinem gewählten Theme auch geht. Ich verwende Pilcrow.

      Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s