Veröffentlicht in Alltag

Ein Objekt an 29 Tagen – Tag 26

image

Wieder eine Woche geschafft. Inzwischen sind wir ja wieder in dem Stadium angekommen, indem die nächsten Ferien zeitlich näher sind als die letzten zurückliegen. Ergo arbeiten im Lehrerzimmer alle inklusive mir langsam aber sicher auf die Osterferien hin. Noch 14 Tage Schule. Bis es soweit ist, steht mir morgen noch ein Tag mit guten Freunden bevor: meinem Schreibtisch, meinem Spanischlehrbuch und Wilhelm Tell. Schön, oder?

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

16 Kommentare zu „Ein Objekt an 29 Tagen – Tag 26

      1. Eine, die Schule realistisch sieht und nicht bereit ist, in einem megakurzen Schuljahr den Stoff nicht zu schaffen. Und die auch nicht bereit ist, das ganze Wochenende über eine Schulstunde nachzudenken. 😉

        Gefällt mir

      1. Jepp, aber auch verständlich. Anders als andere hat man als Lehrer nie wirklich Feierabend, sieht man eben von den Ferien ab. Und auch in denen will Unterricht vorbereitet und wollen Klausuren korrigiert werden.
        Monster, mit Monsterguss überzogen und mit Monsterfüllung, seh ich manchmal auch so. 😀

        Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s