Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #311

Diese Woche hat keinen Feiertag zu bieten. Zumindest nicht in meinem Bundesland.

Ich prangere das an.

Und nein, ich möchte keine Kommentare á la „Wir haben Donnerstag frei, da ist nämlich Fronleichnam, ätschibätsch!“ unter diesem Beitrag lesen. Außer qualifizierten Bemerkungen zu meinen intelligenten Antworten auf Wulfs noch intelligentere Fragen möchte ich dort gar nichts lesen. Auch nicht, dass Ihr Freitag einen Brückentag genommen habt. Reißt Euch also gefälligst zusammen! 😉

Eine schöne Woche wünsche ich Euch!

1. Worauf ich mich in den nächsten Wochen ja am meisten freue, ist mein Urlaub an der Nordsee mit dem Herrn Koch.

2. Dass eine Arbeitskollegion gerade Lost schaut, hat meine Begeisterung für diese Serie neu entfacht, denn immer wenn ich darüber spreche, möchte ich erneut einen Ausflug auf die Insel unternehmen. Irgendwann…

3. Mit Freunden zu Gast gibt es ja kaum was Schöneres, als gemütlich zu plaudern bei einem leckeren Getränk (aktuell empfiehlt sich Weißweinschorle) und Knabberkram. Da darf der Fernseher auch mal ausgeschaltet bleiben.

4. Tommy Flanagan hat meines Erachtens eine viel zu kleine Rolle in den ersten Staffeln Sons of Anarchy, immerhin ist sein Charakter Chibs ein langjähriges Clubmitglied und ein guter Freund von Jax. Zum Glück wird ihm in den späteren Staffeln mehr Aufmerksamkeit zuteil.

5. Neulich habe ich meinen Bafögrückzahlungsbescheid erneut zur Hand genommen und festgestellt, dass die erste Rate wirklich diesen Monat fällig ist. Wäre auch zu schön gewesen, wenn ich mich geirrt hätte. Die letzte stottere ich übrigens in exakt sieben Jahren ab. Nur schon mal als Vorwarnung, dass es dann einen freudigen Beitrag dazu geben wird, dass dieses Kapitel ein Ende hat.

6. Schlechte Comedy kann mir ja gerne gestohlen bleiben, denn dafür ist mir meine Zeit zu schade.

7. Zuletzt habe ich die erste Staffel Designated Survivor beendet und das war in Ordnung, weil sie solide gemacht war. Ich glaube aber, dass in der Story noch mehr drin gewesen wäre. Mehr dazu gibt es Mittwoch in der Review. 🙂

Merken

Merken

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

39 Kommentare zu „Media Monday #311

    1. Die fünfte Staffel ist absolut geil, wenn man darauf steht, via Zeitreisenkram die verschiedenen Insel-Settings mit der Dharma-Initiative zu erkunden.
      Die sechste Staffel kreiert ein sehr schönes „Was wäre, wenn …?“-Szenario, hat in der Summe nur leider ein paar recht offensichtliche Writing-Schwächen im Tempel, rund um die Ursprünge der Insel und im Abschluss. Trotzdem sehenswert.

      Gefällt 2 Personen

      1. Stimmt, der Zeitreisekram war cool in Staffel fünf, wenn auch manchmal verwirrend. Ich erinnere mich an diesen Handlungsstrang mit Daniel Faraday und seiner Mutter…
        Staffel sechs mochte ich deutlich weniger, das ist definitiv die schwächste Lost-Staffel. Die Tempel-Handlung mochte ich überhaupt nicht…

        Gefällt mir

    2. Wie konntest du denn mittendrin aufhören – die Serie macht doch so süchtig! Du bist ja verrückt! 😀 Ich fand das Ende auch so lala und frage mich jedes Mal wieder, ob ich es denn wohl richtig verstanden habe. Man sieht die Serie danach auf jeden Fall in einem anderen Licht. Allein dafür lohnt es sich schon, die letzten beiden Staffeln zu schauen. 😉

      Gefällt 1 Person

    1. Mist, das ist ja nicht so toll. Gastronomie oder was Medizinisches? Meine bessere Hälfte war auch arbeiten an den Feiertagen (Gastronomie 😉 ), ich war dort also allein daheim und damit waren die Feiertage auch nicht so spannend. Aber immerhin ohne Arbeit. 😉

      Gefällt mir

  1. Oha Bafög-Rückzahlung… das erwartet mich ich noch irgendwann. Wie lange nach dem Studium kam der Rückzahlungsbescheid denn ca? Damit ich mich seelisch und moralisch schonmal drauf einstellen kann 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Der Rückzahlungsbescheid kommt exakt so, dass du fünf Jahre nach deinem ersten Uniabschluss bzw. dem Ende der Förderungshöchstdauer für diesen Abschluss die Zahlung aufnehmen kannst. 😉 Meiner kam irgendwann letzten Herbst, glaube ich. Die erste Rate ist aber erst jetzt fällig. Die schicken das definitiv rechtzeitig, damit da ja keine Probleme wegen eventueller Adressänderungen etc. auftreten…

      Gefällt 1 Person

    1. Aber der Urlaub ist ja erst übernächste Woche…davon habe ich ja diese Woche nichts… 😦
      Wie habt ihr denn das Bafög abgewendet? Geht ja nur, wenn ihr das Studium aus eigener Tasche finanziert habt, oder?

      Gefällt mir

      1. Ihren Bachelor hat sie im Nachbarort gemacht 😉 Das war schon mal cool. Sie hatte dann im Nachbarort eine billige WG. Kindergeld plus Kindesunterhalt und ab und an mal nen 50er zwischendurch hat ihr gereicht.
        In den Semesterferien hatte sie dann immer gearbeitet. Vollzeit in einem Biolabor.
        Beim Master lief es ähnlich, nur dass sie dafür dann in Marburg war. Wo sie jetzt auch noch ist, um ihren Doktor zu machen.

        Gefällt mir

      2. Das ist natürlich praktisch mit dem Nachbarort. 🙂 Ich hab Leute Immer beneidet, die etwas studieren, das in den Semesterferien keine Aufmerksamkeit verlangt und Zeit lässt für andere Dinge wie z.B. gutes Geld verdienen. Das wäre bei mir überhaupt nicht gegangen mit 1000 Hausarbeiten. Also zahle ich eben jetzt Bafög zurück. 😉

        Gefällt mir

      3. Den Bachelor hatte sie in Bremen gemacht. Wie gut, dass der Papa dann auch irgendwann nach Bremen zog 😉
        Das hat alles auch nur so gut funktioniert, weil meine Exfrau und ich zusammen sehr gutes Geld verdient hatten. Dazu kam, dass sie ihren Ferienjob in dem Labor so gut gemacht hatte, dass das Labor ihr eine Stelle frei gehalten hatte für die laufenden Semesterferien.
        Glück auf der ganzen Linie, wie man so schön sagt.

        Gefällt 1 Person

  2. Ich geh am Freitag arbeiten. Wir sind sogar zu dritt von aktuell vier Leuten im Büro!
    Ich beklagte mich wegen dem Bafög ja vor einiger Zeit, dass mein Bescheid nicht käme … Mittlerweile habe ich ihn auch. Und frecherweise interessiert es die gar nicht, dass ist ein erstklassiges Examen gemacht habe, weil ich es zu spät gemacht habe. O tempora, o mores. *seufz*

    Gefällt 1 Person

    1. Wow, das ist ja echte Kampfbesetzung bei euch! Da sind den Leuten wohl die Urlaubstage ausgegangen bei so vielen Feiertagen in einem Monat… 😉
      Immerhin ist dein Bafögrückzahlungsbescheid nun da! Diese Erlasse gibt es leider nur für Abschlüsse vor 2012, glaube ich. Mein Bachelor war im Oktober 2011. 😀 Aber falls es dich tröstet: Obwohl ich alle möglichen Erlasse bekommen habe, zahle ich trotzdem fast die Höchstsumme zurück. Die Erlasse werden ja von der erhaltenen Dahrlehnssumme abgezogen und wenn die deutlich über 10.000 Euro liegt…naja, du kannst es dir ausrechnen…

      Gefällt mir

      1. Wir wollen einfach mal in Ruhe Kaffee trinken, ohne dass uns jemand aus einer anderen Abteilung stört. *gg*

        Aber ich mag es mir nicht ausrechnen … Da bin ich doch einigermaßen gut weggekommen.

        Gefällt 1 Person

      2. Gute Taktik! Bei uns sind Freitag beide Chefinnnen nicht da und zwei Leute haben Urlaub. Meine Kollegin überlegte heute bereits, ob sie in der Jogginghose zur Arbeit kommt… 😀

        Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s