Über mich

Dieser Blog ist ein Experiment: Ich, Maren, habe in der nördlichsten Landeshauptstadt Deutschlands Germanistik und Spanisch studiert. Von August 2015 bis August 2016 absolvierte ich das Referendariat an einem Gymnasium in Niedersachsen, habe dieses aber vorzeitig auf eigenen Wunsch beendet. Lehrerin ist ein vielseitiger Beruf, aber nicht der richtige für mich.

Es hat lange gedauert, aber jetzt habe ich es endlich eingesehen: Ich liebe das Schreiben zu sehr, um es nicht auf irgendeine Art und Weise zu meinem täglich Brot zu machen. Deshalb arbeite ich inzwischen als Redakteurin in einer Social-Media-Agentur. Wohin mich meine Liebe zum Schreiben noch führen wird – wer weiß?

Begleite mich doch ein Stück auf meinem Weg und lass dich zusammen mit mir überraschen, wo es hingeht und was es in Zukunft „Neues vom Schreibtisch“ gibt!maren_2

Merken

Merken

Merken

Merken

67 Kommentare zu „Über mich

      1. Ich bin eigentlich auch schon ganz gut darin, mich selbst abzulenken – aber wenn andere mich dabei noch unterstützen ist es natürlich völlig aus mit der Arbeitsmoral! 😀 (Nein, im Ernst, es läuft ganz okay mit der MA, da braucht man auch mal eine Pause!)
        Über die 15 Songs muss ich noch ein paar Tage nachdenken, das ist echt schwierig. Aber krieg‘ ich hin. 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Das klingt sehr lesenswert 🙂 ! Ich stöbere hier gleich mal ein bisschen rum. 😉 Nicht wundern also, falls hier und da mal ein Kommentar bei älteren Posts auftauchen sollte… 😛
    Kiel klingt super, wie ist’s da denn so? Warst du schon immer Nordlicht oder verfügst du über einen anderswo-deutschen Migrationshintergrund? 😛 Ich habe mein Leben bisher eher im Süden zugebracht, deshalb frage ich. Den Norden fänd ich irgendwie spannend, so zukunftsmäßig. :mrgreen:
    Grüße. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, danke! Stöbern ist definitiv erlaubt und auch erwünscht, tob dich aus! 🙂
      Du hast hier übrigens ein echtes Nordlicht erwischt, ich komme ursprünglich sogar von noch weiter oben, bin ca. 30 km von der dänischen Grenze entfernt aufgewachsen. Komischerweise „treffe“ ich hier beim bloggen aber immer superviele Süddeutsche, warum auch immer Norddeutsche sich nicht hier tummeln…
      Ist auf jeden Fall schön im Norden du darfst gern deine Koffer packen und dich hier niederlassen. Aber die Gummistiefel und die Regenjacke nicht vergessen. 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Leben nicht auch generell mehr Menschen im Süden als im Norden? Vielleicht liegt das ja daran. 😉
        Gummistiefel und Regenjacke sind kein Problem. Mein heimliches Favoritenland ist eh England, und ich habe mich gerade für ein Auslandssemester in der regenreichsten Stadt Großbritanniens beworben… :mrgreen:

        Gefällt mir

      2. Ach tatsächlich? Das wusste ich gar nicht, dass wir bevölkerungstechnisch hier oben benachteiligt sind. Man lernt scheinbar nie aus. 😀
        Du scheinst aber auf jeden Fall schon mal die besten Voraussetzungen mitzubringen, wenn dich Regen nicht abschreckt. Gelegentlich scheint übrigens sogar hier die Sonne (heute zum Beispiel!). Wenn du nun auch noch kein Problem mit Wind hast, kannst du eigentlich direkt deinen Koffer packen und ab geht’s an die Küste…also, nachdem du in England warst natürlich. Das ist dann sozusagen der Probelauf. 😀

        Gefällt 1 Person

      3. Ich glaube schon… Ist aber schon was her mit dem Erdkunde LK. :mrgreen:
        Thaha, ja, ich war vor einigen Jahren mal in St. Peter-Ording und habe damals folgende Feststellung gemacht: „Im Norden braucht man auch keinen Friseur. Spart Geld.“ 😀 Jedes Mal, wenn ich das Haus verlassen habe, war ich vom Winde verweht… so richtig mit „Frisur = undefinierbar“. 😛
        Mal sehen, ob es mich eines Tages tatsächlich dorthin verschlägt. 🙂 Die nächsten paar Jahre sind auf jeden Fall mal noch im Süden.

        Gefällt 1 Person

      4. Hach, St. Peter-Ording… die Nordseeküste ist ja ein kleiner Favorit von mir (besonders Husum), auch wenn ich ja an der Ostsee wohne (die auch ihre Qualitäten hat). 🙂 Das mit dem Wind fällt mir übrigens kaum noch auf, ich bin ja damit aufgewachsen. Freunde aus anderen Regionen erschüttern mich an für mich gefühlt windstillen Tagen auch immer wieder mit Aussagen a la „Man, ist das wieder windig heute!“. Man gewöhnt sich aber dran. Ich empfehle an stürmischen Tagen ein Haargummi. ;-D Aber wenn du noch ein paar Jahre im Süden bleibst, hast du ja auch noch ein bisschen Zeit zur Vorbereitung auf das Küstenleben. 🙂

        Gefällt 1 Person

      5. In Husum war ich auch, da wurde ich in ein Schifffahrtsmuseum geschleppt 😛 Und geht nicht auch von Husum aus die Fähre nach Helgoland? Dahin gab’s auch ’nen Abstecher. War ziemlich windig damals 😀 , heftiger Seegang… ich fand’s total cool und um mich rum haben alle die Spucktüte ausgepackt oder sind auf’s Klo gerannt. x)
        Jaa, mal sehen. Der Norden war jetzt eigentlich nie direkt angepeilt, aber da soll es definitiv mehr Lehrerstellen geben als bei uns im Süden, deshalb wurde das als Option vermerkt 😉 Wenn ich schon weit wegziehe von zuhause, dann wenigstens in ein Land ganz doll im Norden und nicht nach Sachsen oder so, da ist’s nicht schön. 😀

        P.S.: Orphan Black hat übrigens 17 Folgen. 🙂 Die 2. Staffel ist auch… available. 😀

        Gefällt mir

      6. Also das mit den mehr Lehrerstellen stimmt vielleicht für Niedersachsen (die stellen gerüchteweise ja jeden ein…), für SL-H stimmt es aber definitiv nicht. Unsere GANZ TOLLE Bildungsministerin hat gerade trotz heftiger Kritik über 300 Lehrerstellen gestrichen. Ein Referendariatsplatz hier ist inzwischen wie ein Sechser im Lotto…

        Dass die zweite Staffel von Orphan Black in Kanada schon läuft, wusste ich, aber ich hab’s halt im TV geschaut und da gab’s nur Staffel 1 bislang…aber du bist ja schon richtig gut informiert, wie ich sehe. 😀

        Gefällt mir

      7. SL-H vielleicht nicht, aber MeckPomm macht sogar bei uns hier unten ganz doll viel Werbung, dass sie Lehrer brauchen. 😉 Die haben deshalb sogar die Verbeamtung wieder eingeführt… Mein Ref-Platz ist zum Glück noch safe, es geht also eh nur um die feste Anstellung eines Tages 😛

        Achso, ich schaue nie was im TV :mrgreen: ich besitze nicht mal einen. Außerdem finde ich die deutschen Übersetzungen und v.a. die Werbung mega lästig. Ich bin mit Staffel 1 jetzt fast durch, schon bei Folge 7. 😀

        Gefällt 1 Person

      8. Ach krass, das mit MeckPom wusste ich gar nicht…hier gilt eher Niedersachsen als das gelobte Lad, wo jeder unterkommen kann. Aber gut zu wissen. 😀
        Und wie ich sehe kommst du mit Orphan Black ja auch mehr als gut voran! Ich guck eigentlich auch fast immer auf DVD und OmU, aber gelegentlich lasse ich mich dann doch noch vom TV-Programm verführen. Orphan Black lief auf zdfneo, da gab’s auch keine Werbung. 🙂

        Gefällt 1 Person

      1. Bewerbungen? Dann nimm dir so viel Zeit wie du brauchst 🙂 Das ist schliesslich weitaus wichtiger als der Blog 🙂 Ich drück die Daumen.

        Gefällt mir

    1. Bei ner harten woche darf man dann auch mal bei Bekanntem entspannen. Ich werde natürlich miit der 5. Staffel anfangen 🙂 will ja wissen, was die so draus gemacht haben.
      Helix ist spannend, hat Action, teilweise wirklich unheimlich und fesselt einen – zumindest mich 😉

      Gefällt mir

      1. Ach klar guckst du dir Staffel 5 noch an. Die läuft dir ja aber nicht weg. Manchmal ist man ja so fasziniert von einer Serie, dass man dann erstmal alles andere beiseite lassen muss. Ich kenn das. 😉 Heute Abend gönne ich mir übrigens wieder was Bekanntes: wie jede Woche Sonntag zwei Folgen Gilmore Girls auf dem Disney Channel. Herrlich. 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Die DVD kam vor ein paar Tagen hier an 🙂 War tatsächlich 3 Euro billiger als beim Saturn…
        Bin schon sehr gespannt, was die da so in der Zukunft abziehen. Sind ja nur 13 Folgen, da muss man sich das einteilen 😀

        Gilmore… nichts für mich. Ich brauch da bisschen mehr Power. Dauert ja noch bis 12. April bis GoT endlich wieder losgeht.

        Gefällt 1 Person

  2. Ich fand das gar nicht nervig, sondern sogar recht passend. Die Auflösung am Ende war auch sehr schlüssig. Einzig was mit Bell passiert, bleibt relativ offen. Was mir nicht so gefallen hatte, war mittendrin diese Folge „2036“ als eine Art Ausblick / Vorschau oder was weiß ich zur 5. Staffel. Es wäre besser gewesen, dass als Finalfolge zu nehmen.

    Gefällt mir

    1. Was du zur Folge 2036 schreibst, sehe ich auch so. Mich hat das auch irritiert, dass die fünfte Staffel daran anknüpft und nicht an das Staffelende. Das mag aber auch der Tatsache geschuldet sein, dass ja lange nicht klar war, ob es überhaupt eine fünfte Staffel gibt. Und als dann nur eine verkürzte Staffel bewilligt wurde, hat man diesen Zeitsprung vielleicht notgedrungen in Kauf genommen, um die Geschichte beenden zu können. So würde ich mir das erklären. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Das mag so sein, nichtsdetotrotz hätte die Zukunftsfolge erst nach dem normalen Finale gezeigt werden dürfen. Denn im Bernstein sieht man ja auch Bell … War alles bisschen unglücklich. Einzig Olivias Schicksal bleibt da irgendwie außen vor bei der 2036er Folge.

        Gefällt mir

      2. Stimmt, das mit William Bell hatte ich gar nicht bedacht. Das ist schon ein kleiner Logikfehler. Ich weiß momentan auch gar nicht mehr, wie seine „Rückkehr“ begründet wird. Da sollte ich Staffel 5 wohl nochmal schauen… 😀

        Gefällt mir

      3. Soso, du bist wohl gerade inmitten einer echten Seriensuchtphase, was? 😉

        Irgendwie hat es mich „genervt“, dass ich nicht mehr wusste, wie das jetzt mit William Bell war in der letzten Staffel Fringe. Deshalb hab ich da nun wieder reingeschaut, aber nach vier Folgen weiß ich es immer noch nicht. 😀
        Trotzdem ist es gerade schön, mal wieder was Bekanntes zu schauen. Ich hatte eine üble Woche, da wäre ich von frischer Ware wohl überfordert gewesen die letzten Tage… 😉

        Gefällt 1 Person

      1. Das Fringe – Finale ist ja der absolute Hammer.
        Es hat ein durchweg logisches Ende und die Folge ist emotional mehr als heftig… Ich habe schon lange keinen so guten Abschluss mehr gesehen.

        Gefällt mir

      2. Oha, du bist also fertig jetzt? Das ging ja doch noch flott.
        Ist gut, das Ende, nicht wahr? Finde ich ja auch. Ich hatte große Angst, dass es so katastrophal wird wie das von „Lost“, aber zum Glück ergibt bei Fringe am Ende alles einen Sinn. Auch wenn es schon sehr traurig ist irgendwie (Walter!!!)…

        Gefällt 1 Person

      3. Eigentlich war die ganze Folge sehr sentimental… Nicht nur wegen Walter auch September aka Donald.
        Lost kenne ich nicht. Fringe hat zumi9ndest ein wirklich logisches Ende.

        Gefällt mir

      1. Die Farbe gibt es so bei Lego eh nicht 😉 Da muss man Abstriche machen… Die Idee mit dem Bernstein finde ich auch cool. Möchte auch so ein Gerät haben 😆

        Gefällt mir

  3. Hallo kielerkrimskrams,
    dein Logo gefällt uns sehr, denn wir sind vom Lehrercafe und neu in der Welt der Blogger. Unser erster Beitrag auf elakranz.wordpress.com behandelt die Frage, wie Lehrerblogs wohl zu ihrem Namen kommen. Wie wars bei dir? Magst du mal bei uns vorbeischauen und uns einen Kommentar auf den Blogbeitrag schreiben? Wir würden uns freuen.
    Viele Grüße Ela

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Maren, danke nochmal für deine wöchentliche Unterstützung der „Ich Glotz TV“-Übersicht. Doch nun kommt die Zeit wo ich mir eingestehen muss, wann ein Projekt nicht mehr funktioniert. Leider. :/ Aber wo sich bekanntliche eine Tür schliesst, öffnet sich eine andere.

    P.S.: Ich habe mir erlaubt, deinen Blog-Feed bei uns einzupflegen. Quasi als Dankeschön und Empfehlung für unsere Besucher.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tobi,
      oh nein – das finde ich wirklich schade! Der Beitrag war immer mein Start ins Wochenende und hat es mir erspart, mich selbst zu informieren, was das TV so zu bieten hat. Ich fürchte ja, ich werde jetzt einfach zu faul sein, selbst zu recherchieren und mich direkt beim Streamingdienst einloggen… 😦 Falls das Projekt in welcher Form auch immer noch einmal auflebt, bin ich gerne wieder dabei. Danke, dass du meinen Blog verlinkt hast, das ist wirklich lieb und wäre nicht nötig gewesen. Dennoch freut es mich natürlich. 🙂 Ich schaue dann einfach mal, was sich so Neues tut auf eurem Blog und welche Tür sich vielleicht öffnet. Alles Gute weiterhin 🙂

      Gefällt 1 Person

  5. Hallo Maren,
    du kommst sehr sympathisch rüber in deiner Vorstellung „Über mich“. Das hat mich dazu gebracht, dir zu folgen. 😊 Ich bin gespannt, wohin dich dein Weg noch führen wird! Bleib so authentisch wie in deiner Vorstellung, dann wird alles gut!
    Liebe Grüße
    Katrin

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Kathrin,
      vielen Dank für deine lieben Worte, das freut mich ehrlich! Es ist immer spannend, ob man von Fremden so wahrgenommen wird, wie man gerne wahrgenommen werden möchte und dein Kommentar bestärkt mich in meinem Weg. 🙂
      Danke auch, dass du mir folgst – ich habe mich direkt bei dir umgeschaut und finde deinen Blog sehr interessant. Da folge ich dir direkt auch. 🙂
      Ich wünsche dir alles Gute und schaue bestimmt ab und an bei dir vorbei!
      Liebe Grüße
      Maren

      Gefällt 1 Person

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s