Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #329

Eine Woche bin ich nun wieder zurück hier bei euch und es gefällt mir ausgesprochen gut. Da ich aktuell nur noch zwei Beiträge pro Woche schreibe, habe ich mehr Zeit fürs Lesen und Kommentieren, was wirklich Spaß macht. Außerdem bleibt mir so auch mehr Zeit für Hobbies abseits dieses Blogs. Wer mir bei Instagram folgt, hat vielleicht schon gesehen, dass ich am Samstag (endlich!) den lang geplanten Nähkurs absolviert habe. Jetzt bin ich zwar immer noch blutiger Anfänger, habe aber definitiv Lust, in den anstehenden Herbst- und Winterwochenenden die eine oder andere Stunde an der Nähmaschine zu verbringen.

Dieses Wochenende allerdings war das Wetter einfach viel zu gut, um im Wohnzimmer zu hocken. Bei über 20 Grad und strahlendem Sonneschein haben der Herr Koch (der übrigens schon wieder Urlaub hat – Schweinerei!) und ich noch einmal ein leckeres Eis geschleckt (wahrscheinlich das letzte für 2017) und sind durch die herbstliche Stadt und ihre Parks gestreift. Selbstverständlich sind wir auch unserer Bürgerpflicht nachgekommen und haben einen Abstecher ins Wahllokal gemacht. Aber reden wir lieber nicht über das komplizierte Ergebnis, sondern lieber über den aktuellen Media Monday. Habt eine schöne Woche!

1. Die lang erwartete Fortsetzung von „Blade Runner“ soll ja ganz gut sein, was man so hört. Ich kenne allerdings nicht mal das Original…

2. Die Serie Grimm ging ja in eine völlig andere Richtung als zunächst gedacht, schließlich wusste ich vorher gar nicht, dass dort ein Polizist im Zentrum der Geschichte steht.

3. Um schon mal eine kurze Prognose zu wagen, war 2017 für mich Sons of Anarchy das bisherige Highlight, denn die Serie hat mich emotional trotz ihres rauen Themas extrem abgeholt und berührt.

4. Wenn Sie jetzt aus ____ auch noch eine Serie machen ____ . Hatten wir die gleiche Frage nicht schon vor zwei Wochen? Da fällt mir nichts Neues ein. Beim letzten Mal hatte ich für 11.22.63 plädiert, das es ja auch schon gibt.

5. Analog zur Buchmesse in Frankfurt würde ich mir ja wünschen, dass wir auch audiovisuellen Medien solch eine „ernsthafte“ Messe widmen. Es gibt Conventions, aber das sind doch eher reine Fanveranstaltungen. Oder sehe ich das falsch?

6. Crowdfunding-Aktionen für weitere Staffeln meiner Lieblingsserien würde ich ohne mit der Wimper zu zucken unterstützen.

7. Zuletzt habe ich ein wundervolles Wochenende verbracht und das war vielseitig, weil ich einen Nähkurs gemacht habe, Eis gegessen habe, Kaffee in der Sonne getrunken habe, im Garten war, im Park flaniert bin und auch noch Zeit hatte, Serien zu schauen. Was kann ich jemals mehr wollen?

Merken

Merken

Advertisements
Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #328

Gut drei Wochen ist es her, dass ich mich in die Blogpause verabschiedet habe. Jetzt bin ich wieder zurück, habe neue Motivation gefunden, aber gleichzeitig für mich auch festgestellt, dass ich dem Blog nicht mehr so viel Zeit in meinem Leben einräumen kann und möchte, wie ich es in den ersten 8 1/2 Monaten diesen Jahres getan habe. Schon verrückt, wie man Dinge klarer sieht mit ein wenig Abstand.

Ich werde weiter bloggen (natürlich werde ich das, dafür liebe ich neuesvomschreibtisch und euch viel zu sehr!), aber die Beitragsanzahl noch einmal herunterfahren. In Zukunft erwarten euch hier also jeden Montag der Media Monday und zusätzlich ein weiterer Beitrag pro Woche. Ich plane, mich wieder mehr auf mein Kernthema TV-Serien zu konzentrieren, sodass die Kategorie „Seri(e)ös“ nun noch mehr zum Zentrum dieses Blogs wird. Zumindest bis Ende des Jahres möchte ich diesen neuen Rhythmus einmal testen und schauen, wie er mir und dem Blog bekommt. 🙂

Ich hoffe jedenfalls, ihr habt euch auch ohne mich in den letzten Wochen hervorragend amüsiert? Berichtet mir doch gerne, sollte ich eine wichtige Entwicklung in der Bloggerwelt oder bei euch verpasst haben. Ich füchte nämlich, ich werde meinen Feed niemals abarbeiten können. 😀 Am besten fange ich erstmal mit dem aktuellen Media Monday an, um wieder ein bisschen hier anzukommen.

1. Wenn dieser Tage die Frankfurter Buchmesse wieder ihre Pforten öffnet, werde ich wie immer nicht dabei sein.

2. Das Schöne am Lesen ist ja, dass es einen in andere Welten entführt – und das ganz ohne Strom und Bildschirm.

3. ____ ist wohl definitiv eine/r meiner LieblingsautorInnen, allein weil ____ . Nein, ich habe immer noch keinen Lieblingsautor/keine Lieblingsautorin.

4. Eine Buchreihe, der ich gerne eine Chance geben würde, ist Das Lied von Eis und Feuer von George R. R. Martin. Ich befürchte allerdings, dass mir die Reihe zu sehr Fantasy ist, und das mag ich nicht besonders. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum ich mich immer noch vor Game of Thrones drücke. Ich bin fast sicher, dass die Serie mich nicht besonders packen wird.

5. Stephen Kings Der Anschlag könnte ich mir ja ziemlich gut als Verfilmung vorstellen, aber wenn, dann bitte nur als Serie. Wie passend, dass es die auch schon gibt und sie als eine der nächsten auf meiner Liste steht. 😉

6. Ein regelrecht bewegendes Buch ist Benedict Wells‘ Vom Ende der Einsamkeit.

7. Zuletzt habe ich nach über drei Wochen das erste Mal wieder hier in den Blog hineingeschaut und das war ganz entspannt, weil hier in meiner Abwesenheit recht wenig passiert ist, was Kommentare und Co. anbelangt.

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #324

Kinder, heute startete meine letzte Arbeitswoche vor dem „Sommerurlaub“. Diese ist vollgepropft mit tausend To Dos, aber wen interessiert’s? Ich werde mein Bestes geben, den Kollegen in meiner Abwesenheit so wenig Extraarbeit wie möglich übrig zu lassen, aber getreu dem Motto „Ich habe auch nur zwei Hände, ein Hirn und einen PC“ sind natürlich auch dieser Vorarbeit Grenzen gesetzt. Die Arbeit von vier Wochen ohne Qualitätsverlust in nur zwei zu quetschen, ist immer eine Gratwanderung. Aber was rede ich – ihr kennt das. 😉 Nächste Woche um diese Zeit befinde ich mich zwar noch nicht unter spanischer Sonne, aber auf jeden Fall schon in meiner angekündigten Blogpause. Wir sehen uns also vermutlich erst zum Media Monday 328 wieder. Macht mir bis dahin also keine Schande! 😉

1. Hätte ich plötzlich und unerwartet eine ganze Woche frei und somit Zeit, würde ich mich ganz dem Müßiggang widmen.

2. Pretty Little Liars hat mich mit seiner Auflösung regelrechtwer A ist, noch nicht vom Hocker gehauen, denn ich warte immer noch auf Staffel 6 und 7 bei Netflix und weiß daher noch nicht, wer sich dahinter verbirgt.

3. Wenn ich von Blog-Artikeln, Trailern oder dergleichen gespoilert werde, ist das oft meine eigene Schuld.

4. Diese ständigen Vergleiche in Klappentexten oder auf Filmplakaten sollen uns dazu verleiten, das Buch zu kaufen oder den Film anzusehen. Kluger Marketingtrick! 😉

5. Der Aussicht auf Sommer, Sonne und Strand konnte ich einfach nicht widerstehen und habe dementsprechend noch einen Spanienurlaub gebucht dieses Jahr. Hatte ich vielleicht schon mal erwähnt. 😉

6. Obwohl mich „Männerserien“ sonst nicht so reizen, gefiel mir Sons of Anarchy doch überraschend gut, denn das Milieu mag zwar rau und brutal sein, die Geschichten gehen aber dennoch zu Herzen. Toll!

7. Zuletzt habe ich die fünfte und finale Staffel Orphan Black begonnen und das war nach schleppendem Start doch sehr unterhaltsam, weil ich wohl einfach ein, zwei Folgen gebraucht habe, um mich in die Geschichte wieder einzufinden. Bin sehr gespannt, wie die Klonsaga zu Ende gebracht wird.

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #323

Ich weiß gar nicht, ob es überhaupt irgendjemandem aufgefallen ist, aber letzte Woche habe ich das erste Mal seit Monaten beim Media Monday ausgesetzt. Das war nicht geplant, es hat mich Anfang letzter Woche schlicht ausgeknockt. Nachdem am Wochenende meine Familie zu Besuch war, suchte mich bereits am Sonntag eine Magen-Darm-Verstimmung heim. Montag war ich dennoch zunächst arbeiten, bin aber mittags mit den Kopfschmerzen meines Lebens wieder nach Hause gegangen. Dort lag ich dann zwei Tage völlig platt mit dröhnendem Schädel auf dem Sofa und im Bett. Bei 30 Grad und Sonnenschein.

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich hatte schon bessere Wochen. Jetzt bin ich aber wieder fit, wenn man von den Rückenschmerzen absieht, die es mit sich bringt, wenn man in meinem fortgeschrittenen Alter drei Tage nur liegt. Aua. Ihr seht, ich bin urlaubsreif. Zum Glück bricht heute meine vorletzte Arbeitswoche an, bevor zweieinhalb freie Wochen auf mich warten. Es lebe der Brücken(mon)tag vor dem 03. Oktober! 😉 Jetzt steht aber erstmal der Media Monday an. Habt eine gute Woche!

1. Im September freue ich mich wohl am meisten auf die letzten beiden Wochen, denn dann habe ich Urlaub. Der Herr Koch und ich werden eine Woche unter spanischer Sonne entspannen und die übrige Zeit zu Hause verbringen. Es wird ganz wunderbar werden!

2. Irgendetwas über Game of Thrones läuft mir in letzter Zeit quasi ständig über den Weg, sei es hier oder bei Twitter. Die Begeisterung für diese Serie ebbt scheinbar niemals ab.

3. Von all diesen mega-gehypten Serien hat Black Mirror mich schon ein bisschen enttäuscht. Wenn wir irgendwann mit Staffel 3 fertig sind, schreibe ich dazu mal einen ausführlichen Beitrag.

4. Vergleiche ich meinen Enthusiasmus für das Thema Serien mit dem Interesse meines Umfelds daran, fällt eine gewisse Diskrepanz auf.

5. Habe ich die Wahl zwischen Buch oder Film, dann ist es oft Zufall, ob ich mich der Geschiche (erst) in Buchform oder auf dem Bildschirm widme.

6. Die Aussicht auf Sommer, Sonne und Sonnenschein reizt mich ja ganz besonders an meinem bevorstehenden Urlaub. Ihr seht, dieses Thema bewegt mich aktuell sehr. 😉

7. Zuletzt habe ich die vierte Staffel The Good Wife beendet und das war erneut wirklich, wirklich, wirklich gute Unterhaltung, weil die Serie genau die richtige Mischung aus Anwalts- und Familiendrama findet. Toll, einfach toll.

Merken

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #321

Heute in vier Wochen ist mein erster Urlaubstag. Vorher gibt es noch einiges zu tun, denn eine Abwesenheit von 2 1/2 Wochen muss doch gründlich vorbereitet werden. Es ist das erste Mal, dass ich in meinem jetzigen Job länger als eine Woche Urlaub habe, also auch für mich eine neue Situation. Diese Woche warten außerdem noch eine ganztägige Weiterbildung (zum Thema Facebook-Werbeanzeigen – yeah!) sowie Familienbesuch auf mich. Solltet Ihr ab Donnerstag nichts mehr von mir hören, dann liegt es einfach daran, dass meine Mutter und meine Schwester zu Besuch sind und mich in Beschlag nehmen. Am Montag, vielleicht auch erst am Dienstag melde ich mich dann aber spätestens zurück. Bis dahin wünsche ich Euch allen eine wunderbare Woche! 🙂

1. Wenn schon Superheld, dann doch bitteschön Stephen Amell als (Green) Arrow. Der sieht immerhin gut aus. Ich sollte dringend mal Staffel 4 nachholen. Man kommt ja zu nichts. 😀

2. Crossover und Gastauftritte von Figuren aus anderen Serien/Comics etc. gibt es bei Friends zuhauf! Gerade erst habe ich in Staffel 3 Robin Williams (traurig…), Billy Crystal und Ben Stiller erspäht. Bin sehr gespannt, wer mich dort noch erwartet.

3. Die letzte Folge von Six Feet Under war ein rundherum großartiges Serien-Finale, denn es bietet dem Zuschauer die Möglichkeit, von allen Figuren Abschied zu nehmen und so die Serie mit dem guten Gefühl zu beenden, dass keine Fragen offen geblieben sind.

4. Unmöglich, aber ____ und ____ würde ich ja gerne mal zusammen in einem Film oder einer Serie sehen, schließlich ____ . Boah, da bin ich raus.

5. Wenn es um die Klassiker der Literatur geht, habe ich noch einiges aufzuarbeiten.

6. Spiele zu bekannten Buch- oder Film-Reihen kenne ich keine.

7. Zuletzt habe ich die sechste Staffel Modern Family begonnen und das war genauso unterhaltsam wie die Staffeln eins bis fünf, weil diese Familie einfach liebenswert-bekloppt ist.

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #320

Mir ist ein bisschen die Puste ausgegangen. Schon in den letzten Wochen war es nicht leicht, Blog und Arbeit und Haushalt und Leben unter einen Hut zu bekommen. Vorigen Montag schrieb ich an dieser Stelle über das Hamsterrad, dem das Erwachsenenleben oft, für mich gerade zu oft, gleicht. Ich kann mit der Geschwindigkeit dieses Rades aktuell nur mühsam mithalten, es fehlt mir schlicht an Energie – und auch an Lust, es zu versuchen. Dinge, die mir sonst Spaß machen, empfinde ich aktuell als Pflichtübung, unter anderem leider auch das Freizeitschreiben. Umstände, mit denen ich mich eigentlich arrangiert habe (zum Beispiel der Tatsache, dass ich abends und am Wochenende fast immer allein zu Hause bin und dass meine Familie 300 km weit entfernt wohnt), setzen mir plötzlich wieder zu. Ich sehne mich nach Ruhe und gleichermaßen nach Abwechslung, nach Ankommen und Veränderung und kann noch nicht einmal sagen, was der Auslöser dafür ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es kann sein, dass es in den nächsten Wochen hier etwas weniger Beiträge geben wird, als ihr es gewohnt seid. In der zweiten Septemberhälfte habe ich zwei Wochen Urlaub und werde in der Zeit überhaupt nicht bloggen und auch keine Texte dafür vorbereiten. Ich bin sicher, dass diese Lustlosigkeit und Unzufriedenheit nur eine Phase ist und ich diese schnell überwinden werde. Sollte ich in der Zwischenzeit mal zwei, drei, vier Tage nichts von mir hören lassen, nehmt es mir nicht übel – ich muss mich ein bisschen sortieren und in meiner Freizeit die Seele abseits des PCs und dieser verrückten Internetwelt baumeln lassen. 🙂 Dieser Umstand soll mich aber nicht davon abhalten, mich dem heutigen Media Monday zu widmen. Kommt gut in die neue Woche! 🙂

1. Düstere Zukunftsvisionen oder schlicht Dystopien bieten oft spannende Erzählanlässe – und sind bisweilen sogar erschreckend vorstellbar.

2. Wenn nächste Woche Freitag bei Netflix „The Defenders“ starten, sollte ich mich mal darüber informieren, worum es darin geht.

3. Die Masse an Menschen wäre für mich allein ja schon Grund genug, ein Leben in der Großstadt niemals in Erwägung zu ziehen.

4. Wenn ich so überlege, dürfte ich so ziemlich jeden Film von/mit ____ kennen, ____ . Jeden Film? Nein, auf keinen Fall kenne ich jede Film mit irgendeinem Schauspieler (m/w).

5. Kevin Spacey und Robin Wright für die Serie House of Cards zu gewinnen, war in meinen Augen ein echter Coup, schließlich haben die beiden großen Namen wohl viel zum Hype um die Serie beigetragen und sie so groß werden lassen. Dass beide ihre jeweiligen Rollen dann auch noch so großartig spielen, tut sein Übriges.

6. Nachdem ich Der Anschlag von Stephen King zu Ende gelesen gesehen haben werde, muss ich dringend 11.22.63 schauen lesen, immerhin fesselt das Buch mich aktuell sehr und ich bin gespannt, wie die Serie dazu ausfällt.

7. Zuletzt habe ich mit mir gerungen, ob ich heute bereits die fünfte Staffel Orphan Black beginnen oder damit warten soll, bis ich The Good Wife, Staffel 4 beendet habe und das war keine leichte Entscheidung, weil ich sehr neugierig bin, wie es mit den Klonen weitergeht. Dennoch werde ich erst noch die angefangene Staffel The Good Wife beenden – zwei solche Dramaschwergewichte auf einmal sind dann doch etwas zu viel. 😉

Merken

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #319

Nachdem ich mich letztes Wochenende auswärts auf einer Hochzeit vergnügte, habe ich die ganze Woche und auch noch den Großteil des Wochenendes versucht, die Dinge nachzuholen bzw. aufzuarbeiten, die deswegen liegen geblieben sind. Dass man als Erwachsener seine Wochenenden vor allem damit verbringt, irgendwelche To Dos abzuarbeiten, die man unter der Woche nicht geschafft hat, sagt einem ja vorher auch keiner. Heute Nachmittag stand ich vor der Wahl, den restlichen Tag damit zu verbringen, meine Erledingungsliste zu Ende abzuhaken – oder an diesem Wochenende zumindest noch eine Sache nur für mich zu machen. Ich habe dann anderthalb Stunden mit einem Buch auf dem Balkon gesessen, den wir gerade für die Nachbarn hüten. Jetzt fühle ich mich zumindest nicht mehr so schlimm im Hamsterrad gefangen wie noch vor ein paar Stunden. Aber morgen ist trotzdem Montag, hmpf. Immerhin begleitet uns ein Media Monday in die neue Woche, in die ihr hoffentlich gut startet!

1. Wenn ich schon lese „Die ideale Urlaubs-/Strandlektüre“ kaufe ich das entsprechende Werk ganz bestimmt nicht, denn es verbirgt sich vermutlich völlig klischeehafte und vorhersehbare „Frauenliteratur“ dahinter.

2. ____ hebt sich dahingehend von Mainstream-Filmen ab, ____ . Passe.

3. Bei Serien immer auf dem neuesten Stand sein zu wollen, ist ein Ding der Unmöglichkeit – außer man begibt sich in rechtliche Grauzonen. Ich tue das nicht.

4. Luke und Lorelai sind für mich DAS Leinwand-Traumpaar, schließlich leben die Gilmore Girls auch ein bisschen von der Frage, ob und wann sie sich nun wohl kriegen. Dass sie eigentlich ein TV-Bildschirmtraumpaar sind, stört hoffentlich nicht.

5. Geht es um Rollenspiele, denke ich immer an verrückt gekleidete Menschen, die mit Holzschwertern durch irgendeinen Wald rennen.

6. Orphan Black ist ohne Frage eine echte One-Man/Woman-Show, immerhin spielt Tatiana Maslany praktisch alle weiblichen Hauptfiguren (und das auch noch sensationell!).

7. Zuletzt habe ich die aktuelle Folge Chicago Fire nachgeholt und das war nötig, weil ich die Folge der letzten Woche bereits dank technischer Probleme bei Vox Now verpasst habe und die aktuelle Folge am Freitag auch nicht schauen konnte, da der Herr Koch und ich nach der Sommerferienpause das erste Mal wieder das Tanzbein geschwungen haben (… und gleich etwas Neues im Wiener Walzer lernen mussten, unserem absoluten Lieblingstanz. Nicht. ).

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #318

Ein schönes, wenn auch anstrengendes und für meine Verhältnisse gänzlich ungewöhnliches Wochenende liegt hinter mir. Seit mehr als 20 (!!!) Jahren war ich nämlich das erste Mal wieder auf einer Hochzeit, und zwar bei einer Freundin aus dem Studium und ihrem Mann. Dafür reisten der Herr Koch und ich extra ins schönste Bundesland der Welt. Es war – wie zu erwarten – ein ganz wunderbares Ereignis mit (nicht-kirchlicher) Zeremonie, einem kleinen Streetfood Festival als Hochzeitsessen (beste Idee ever!), viel Schnaps (natürlich) und wildem Getanze bis in die frühen Morgenstunden. Fragt nicht, wie es mir Sonntag ging. In weiser Voraussicht habe ich mir heute einen Tag Urlaub genommen und starte nun gleich mit dem Herrn Koch in einen entspannten ersten Abend dieser Woche. Ich hoffe, Euch geht es genauso! Vielleicht nutzt Ihr dafür auch den Media Monday?

1. Trailer, die einem den gesamten Film vorwegnehmen, haben das Prinzip dahinter leider nicht verstanden.

2. Anna Torv ist ja leider völlig von der Bildfläche verschwunden, denn nach dem Ende von Fringe 2015 habe ich von keinen neuen Projekten mit ihr gehört oder gelesen. Schade!

3. Ich würde ja gern öfter überhaupt irgendetwas lesen, aber ich bin abends und am Wochenende meistens zu faul dafür.

4. Wie gruselig Black Mirror teilweise ist, war für mich eine echte Überraschung, denn ich hatte eher Drama als Horror/Mystery erwartet.

5. Kann mal bitte jemand Seth Gabel so eine richtig tolle Hauptrolle zuschustern? Immerhin hat er sich dafür mit seiner Rolle als Lincoln Lee in Fringe auf jeden Fall qualifiziert. Und nein, ich habe mir nicht vorgenommen, heute jede Frage mit Fringe zu beantworten.

6. In Sachen Konsolen-Spiele erkenne ich hier ein Muster, denn Wulf scheint dieses Thema nun häufiger einzubauen. Muss meinetwegen nicht sein, denn dabei muss ich jedes Mal passen.

7. Zuletzt habe ich Donnerstagabend eine Serienfolge geschaut und das war zu erwarten, weil der Herr Koch und ich das Wochenende auswärts verbracht haben und andere Aktivitäten im Vordergrund standen – allen voran natürlich die Hochzeitsfeierei! ♥

Merken

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #317

Irgendwie kommen mir die Wochenenden von Woche zu Woche kürzer vor. Geht Euch das auch so? Kaum hat man den ganzen Haushaltsquatsch erledigt, ein paar Blogartikel vorbereitet und zwei Tage lang morgens ein bisschen länger geschlafen, ist auch schon wieder Sonntagabend. Mir gefällt diese Entwicklung nicht. Zum Glück habe ich nächste Woche Montag frei, sodass ich mich nur noch irgendwie durch diese Woche mogeln muss, bevor mir ein Hochzeitswochenende (nicht meine! 😉 ) im schönsten Bundesland der Welt bevorsteht. ♥ Aber wie immer sorgt zumindest Wulf dafür, dass mir der Sonntagabend noch eine kleine Dosis gute Laune beschert – mit dem neuen Media Monday. Kommt gut rein in die neue Woche!

1. Serien mit „Bösewichtern“ als Protagonisten (bspw. Hannibal, Dexter, …) können gut sein, müssen es aber auch nicht. The Sopranos waren super, Breaking Bad eher eine Enttäuschung…

2. Der Mückenstich an meinem rechten Fuß hat wirklich bahnbrechende Effekte, denn wie kann so ein kleines Ding nur so sehr jucken?

3. Ich habe ja schon ein ziemliches Faible für die verhängnisvolle Kombination „Serie“ + „Chips“.

4. Die vierte Staffel Sherlock könne ja nicht gut werden, dachte ich so, doch nachdem mir die erste Folge noch nicht so richtig gefiel, hatte ich Samstag mit Folge 2 schon deutlich mehr Spaß. Mal sehen, was mich heute Abend in der finalen Episode erwartet.

5. Dem Spiel ____ wollte ich ja schon immer eine Chance geben, allein ____ . Nope.

6. Grundsätzlich kann man sagen, dass ich in punkto Serien Produktionen von HBO, FOX und Abc präferiere, schließlich sind diese für eine Vielzahl meiner Lieblingsserien verantwortlich.

7. Zuletzt habe ich dieses Wochenende vier Blogbeiträge vorbereitet und das war in weiser Voraussicht, weil ich nächstes Wochenende ausnahmsweise keine Zeit für diesen kleinen Blog haben werde (s. o.).

Merken

Merken

Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #316

Grau in grau in grau präsentierte sich der Sonntag – wie immer, wenn der Herr Koch mal einen Tag am Wochenende frei hat. Statt Radtour oder Spaziergang gab es darum bei uns einen Besuch im Naturhistorischen Museum, Brownies, Pizza und Serien. Wenn der Sommer nicht will, dann machen wir eben Dinge, die eigentlich besser in den Herbst passen. Ich komme aus Schleswig-Holstein, ich bin an kalte und regenreiche Somme gewöhnt und lasse mir davon bestimmt nicht die Laune vermiesen. Für kommende Woche sind hier in Braunschweig im Gegensatz zum heutigen Wetter übrigens 30 Grad und (mal wieder) schwere Gewitter angesagt. Auch das lasse ich stoisch auf mich zukommen, wie auch den heutigen Media Monday. Ich hoffe, ihr hattet ein sonnigeres Wochenende als ich und startet gut in die neue Woche! 🙂

1. Um mich an eine Serie zu binden, bedarf es eigentlich nur sympathischer Charaktere und einer Story, die keinem 08/15-Schema folgt.

2. Wer der neue Doctor (Who, Anm. d. Red.) wird, interessiert mich! Ich bin zwar in Staffel 6 ausgestiegen, weil ich Matt Smiths Doctor nicht mochte, habe die ersten Staffeln aber sehr gerne geschaut (Hach, David Tennant! ♥). Die Entscheidung für Jodie Whittaker (kenne ich vor allem aus Broadchurch) finde ich sehr spannend und mutig. Damit steigen die Chancen, dass ich der Serie doch nochmal eine Chance gebe…

3. Das Ende so mancher Serie ist mir lang im Gedächtnis geblieben, denn oft beschäftigt mich der Abschluss der Geschichte auch noch Tage und Wochen nach dem Schauen. Aktuelles Beispiel ist natürlich Sons of Anarchy

4. Der Trend, Serien kurzzeitig unfassbar zu hypen und diese dann nach einer oder wenigen Staffeln wieder abzusetzen, gefällt mir nicht.

5. Im dritten Quartal dürfte meines Erachtens Ich – einfach unverbesserlich 3 einen Kinobesuch wert sein, schließlich …“Bananaaaaa!“ 😀

6. Die Sims ist eines dieser Spiele, das früher scheinbar jeder außer mir mal gespielt hat.

7. Zuletzt habe ich gestern Abend die dritte Staffel The Good Wife beendet und das war überraschend, weil ich gar nicht so aufmerksam verfolgt habe, wie weit ich in der Staffel schon vorangeschritten bin und etwas erstaunt war, schon wieder eine Staffel beendet zu haben. Damit habe ich auch von dieser Serie schon fast die Hälfte geschafft. Das Serienprojekt läuft richtig gut dieses Jahr.

Merken