Veröffentlicht in Media Monday

Media Monday #320

Mir ist ein bisschen die Puste ausgegangen. Schon in den letzten Wochen war es nicht leicht, Blog und Arbeit und Haushalt und Leben unter einen Hut zu bekommen. Vorigen Montag schrieb ich an dieser Stelle über das Hamsterrad, dem das Erwachsenenleben oft, für mich gerade zu oft, gleicht. Ich kann mit der Geschwindigkeit dieses Rades aktuell nur mühsam mithalten, es fehlt mir schlicht an Energie – und auch an Lust, es zu versuchen. Dinge, die mir sonst Spaß machen, empfinde ich aktuell als Pflichtübung, unter anderem leider auch das Freizeitschreiben. Umstände, mit denen ich mich eigentlich arrangiert habe (zum Beispiel der Tatsache, dass ich abends und am Wochenende fast immer allein zu Hause bin und dass meine Familie 300 km weit entfernt wohnt), setzen mir plötzlich wieder zu. Ich sehne mich nach Ruhe und gleichermaßen nach Abwechslung, nach Ankommen und Veränderung und kann noch nicht einmal sagen, was der Auslöser dafür ist.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es kann sein, dass es in den nächsten Wochen hier etwas weniger Beiträge geben wird, als ihr es gewohnt seid. In der zweiten Septemberhälfte habe ich zwei Wochen Urlaub und werde in der Zeit überhaupt nicht bloggen und auch keine Texte dafür vorbereiten. Ich bin sicher, dass diese Lustlosigkeit und Unzufriedenheit nur eine Phase ist und ich diese schnell überwinden werde. Sollte ich in der Zwischenzeit mal zwei, drei, vier Tage nichts von mir hören lassen, nehmt es mir nicht übel – ich muss mich ein bisschen sortieren und in meiner Freizeit die Seele abseits des PCs und dieser verrückten Internetwelt baumeln lassen. 🙂 Dieser Umstand soll mich aber nicht davon abhalten, mich dem heutigen Media Monday zu widmen. Kommt gut in die neue Woche! 🙂

1. Düstere Zukunftsvisionen oder schlicht Dystopien bieten oft spannende Erzählanlässe – und sind bisweilen sogar erschreckend vorstellbar.

2. Wenn nächste Woche Freitag bei Netflix „The Defenders“ starten, sollte ich mich mal darüber informieren, worum es darin geht.

3. Die Masse an Menschen wäre für mich allein ja schon Grund genug, ein Leben in der Großstadt niemals in Erwägung zu ziehen.

4. Wenn ich so überlege, dürfte ich so ziemlich jeden Film von/mit ____ kennen, ____ . Jeden Film? Nein, auf keinen Fall kenne ich jede Film mit irgendeinem Schauspieler (m/w).

5. Kevin Spacey und Robin Wright für die Serie House of Cards zu gewinnen, war in meinen Augen ein echter Coup, schließlich haben die beiden großen Namen wohl viel zum Hype um die Serie beigetragen und sie so groß werden lassen. Dass beide ihre jeweiligen Rollen dann auch noch so großartig spielen, tut sein Übriges.

6. Nachdem ich Der Anschlag von Stephen King zu Ende gelesen gesehen haben werde, muss ich dringend 11.22.63 schauen lesen, immerhin fesselt das Buch mich aktuell sehr und ich bin gespannt, wie die Serie dazu ausfällt.

7. Zuletzt habe ich mit mir gerungen, ob ich heute bereits die fünfte Staffel Orphan Black beginnen oder damit warten soll, bis ich The Good Wife, Staffel 4 beendet habe und das war keine leichte Entscheidung, weil ich sehr neugierig bin, wie es mit den Klonen weitergeht. Dennoch werde ich erst noch die angefangene Staffel The Good Wife beenden – zwei solche Dramaschwergewichte auf einmal sind dann doch etwas zu viel. 😉

Merken

Merken

Advertisements

Autor:

Leidenschaftliche Bloggerin. Kaffeesüchtiger Serienjunkie. Schleswig-Holsteinerin im Exil. Ständig hungrig, vor allem aufs Leben.

65 Kommentare zu „Media Monday #320

      1. 😀 Na klar 😉 .

        Es soll nicht so wirken, als meine ich, dass es allein aufgrund meiner Aussage stimmen muss 🙂 . Ich bezog da schon uns beide und natürlich jeden anderen ein 🙂 . Okay, bevor ich mich noch mehr reinquatsche… you know what I mean 😉 .

        Gefällt 1 Person

  1. Erstmal wünsche ich dir, dass du die kommende Zeit für dich positiv nutzen kannst und deine Akkus wieder aufladen kannst um ausgeglichener und energiegeladener zu sein….nimm dir dafür ruhig so viel Zeit wie du brauchst, denn sowas ist extrem wichtig im Leben und wie man so schön sagt hat man ja auch nur das eine.

    Was den Lückentext angeht so haben wir sogar eine Übereinstimmung und eine Gemeinsamkeit, denn auch ich habe bei 5.) Kevin Spacey genommen und bei 6.) Stephen King erwähnt ;-)!

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, das ist ganz lieb, was du schreibst. Ich verlasse euch ja nicht gänzlich, sondern bin in nächster Zeit vielleicht nicht so präsent wie sonst. Aber ich merke schon, dass es mir gut tut, mal ein bisschen zu lesen und einfach andere Dinge zu tun. Stephen King kann aber auch fesselnd schreiben, meine Güte! 😀

      Gefällt 1 Person

      1. Kann ich mir wirklich gut vorstellen…ein wenig Zeit für sich zum Seele baumeln lassen braucht der Mensch einfach ;-). Ja, ich bin schon sehr gespannt darauf wie mir sein Stil gefallen wird wenn ich demnächst endlich mal das erste Buch von ihm lesen werde ;-).

        Gefällt 1 Person

  2. Ach, das mit der Großstadt ist so ne Sache. Ich wohne in Karlsruhe (um die 300.000 Einwohner). Direkt in der Innenstadt wollte ich definitiv auch nicht wohnen, aber im Stadtteil Durlach lässt es sich aushalten. Hier ist es ruhig, außer jedes erstes Wochenende im Juli, da ist Altstadtfest, ich bin schnell im Grünen, auf der Autobahn und in die Innenstadt brauche ich ca 15 Minuten mit der Straßenbahn.
    Aber ich finde auch, dass es in Berlin Mitte eigtl auch ganz ok ist. Da Berlin so groß ist, sind die Menschenmassen gut verteilt, aber ruhig ist es dort trotzdem nie.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich wohne selber auch in einer Stadt mit 300.000 Einwohnern und das ist total okay für mich. Aber Berlin, nein – das ginge nicht. Ich glaube dir sogar, dass sich die Menschenmengen dort verteilen, aber sie sind ja trotzdem noch da. Aber es zwingt mich ja auch keiner, dort zu leben, also ist doch alles gut. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Ich werd mich für mein Praxissemester auf jeden Fall bei ein paar Firmen in Berlin bewerben, dann wären es zumindest mal 6 Monate, die ich dort leben und arbeiten kann 😊

        Gefällt 1 Person

      2. Cool – da drück ich dir die Daumen, dass du was Passendes findest! 🙂 Für eine begrenzte Zeit dort zu leben ist ja eine super Möglichkeit, sich dort mal umzuschauen. Und wenn es einem nicht gefällt, ist es nicht schlimm, weil a) die Zeit begrenzt ist und man b) um diese Erfahrung reicher ist. 🙂

        Gefällt 1 Person

      3. Hamburg! ♥ Als Norddeutsche freut es mich natürlich immer, wenn jemand sich entschließt, den schönen Norden mal zu besuchen. 🙂 Für mich wäre Hamburg eher nichts, aber das liegt einfach an meiner Großstadtabneigung. Ansonsten ist es eine richtig coole Stadt!

        Gefällt 1 Person

      4. Für mich als Badnerin wird es auch eine harte Umstellung, zumindest was das Wohnen dort betrifft. Ich war früher als Kind/Teenie öfters mit meine Eltern auf Nordstrand. Ich fand es zwar schön, aber irgendwann haben mir die Berge und Wälder gefehlt xD Naja, mal schauen was das Praxissemester so bringen mag^^

        Gefällt 1 Person

  3. Ohje, das klingt aber nach ziemlich ausgebrannt. Umso besser, dass der Urlaub direkt vor der Tür steht. Also ja, schalte mal ab und lass das Blog Blog sein. Deine Leser werden dir auch so die Treue halten. Einzig deine Besprechung zu „11.22.63“ kannst du gerne hochpriorisieren… 😉

    Gefällt mir

    1. Ach, ich bin einfach nur ein bisschen schreibmüde, glaube ich. Es sollte eigentlich nicht überraschen, dass das passiert – immerhin schreibe ich ja auch beruflich. Aber jetzt weiß ich, dass ich wohl ab und an eine kleine Blogpause einlegen sollte. Das werde ich dann im September auch tun. Leider sind es doch noch fast fünf Wochen bis zum Urlaub… aber hey, immerhin habe ich heute endlich den Urlaub gebucht. Die Vorfreude steigt also! 🙂 Und ich weiß ja, dass ihr alle danach immer noch da sein werdet und ich jederzeit hier etwas schreiben oder euch schreiben kann. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Wir erfüllen das Klischee und fahren nach Mallorca. Alles andere ist in Spanien zu der Jahreszeit leider unbezahlbar. Aber soll ja eine schöne Insel sein. Ich freu mich jedenfalls schon sehr! 🙂 Wohin geht es denn für euch in den Norden? Und jetzt sag nicht in den Harz oder so – das ist kein Norden. 😀

        Gefällt 1 Person

      2. Ja? Aber ich bin ja kein klassischer Urlauber – ich habe drei Uniabschlüsse in Romanistik. Ich forsche also. 😀

        Sorry, aber wegen Leipzig lache ich immer noch. Das ist tiefster Osten, sonst nichts. 😉 Sehr schöner Osten, ohne Zweifel, aber Osten…

        Gefällt 1 Person

  4. Liebe Maren,

    manchmal muss man sich einfach eine Auszeit nehmen. Ich kann das gut verstehen, wenn einem manchmal alles etwas viel vorkommt. Dann braucht man für sich die Zeit, um wieder „Luft zu holen“: Es ist gut und vernünftig, wenn Du Dir diese Zeit nimmst 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Tabea
    http://tabsstyle.com

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tabea, ich denke auch, dass es gut ist, sich die Zeit zu nehmen, wenn man merkt, dass man sie braucht. Besser so, als immer einfach weiterzumachen und irgendwann dann nicht mehr weitermachen zu können. Das wird mir nicht passieren, ich bin einfach nur ein bisschen schreibmüde. Das wird sich spätestens im Herbst wieder legen, denke ich. 🙂 Bis dahin kommt ihr alle hier auch mal ein paar Tage ohne mich zurecht. 🙂
      Liebe Grüße zurück!

      Gefällt 1 Person

  5. HoC hat wirklich eine gute Besetzung. 🙂

    Und das Buch 11.22.63 war auch klasse, hoffentlich kann die Serie da mithalten.

    Ansonsten, genieße den Urlaub und nutze die Gelegenheit, um zu verschnaufen. Mir geht es gerade ein wenig wie dir, und es fühlt sich nicht gut an. Deswegen, mach es wie PEterLustig immer sagte, undschalt ne Weile ab. Danach sieht die Welt besser aus. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, dir geht es auch so? Ist es immer noch das Pendeln, dass dir zusetzt? Oder der Stress Ausbildung/Studium? Oder generell das Leben? Das reicht ja manchmal schon – das ist ja mein Problem gerade. Insofern schalten wir vielleicht beide mal ab, was? 😉

      Gefällt mir

      1. Jepp, das Pendeln zehrt an der Substanz. Dazu kommt, dass ich mir quasi parallel zum Studium noch eine Zusatzqualifikation aufgehalst hab, sodass ich halt in der Freizeit auch noch büffeln muss. Das heißt auch, dass nie so richtig Wochenende oder Urlaub ist, weil das dann doch immer im Hinterkopf ist und ich ohne Extraschichten einfach nicht rechtzeitig fertig werde. Ich bin echt froh, wenn das Jahr um ist, sag ich dir.
        Dann komm ich vielleicht auch wieder zu sowas wie einem Leben, wobei mich das zur Zeit auch ein wenig vergrault. Naja, kann nur besser werden, oder? 🙂

        Und ja, vermutlich schalte ich auch gleich ab und geh schlafen.

        Gefällt 1 Person

      2. Zusatzqualifikation – ja bist du denn des Wahnsinns? 😀 Nein, ich kann dich schon verstehen, ich kann mir auch immer gut noch irgendwelche Extraaufgaben aufhalsen, obwohl ich dafür eigentlich keine Zeit habe. Verrätst du, was es für eine Qualifikation ist oder ist das streng geheim? 😉 Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Durchhaltevermögen weiterhin. Irgendwann ist das Jahr auch geschafft… 🙂

        Gefällt mir

      3. Anscheinend schon. ^^‘
        Aber es ist andererseits halt auch eine gute Gelegenheit, denn das lässt sich später definitiv in bare Münze umwandeln. Und es kostet mich momentan nur Zeit und ein paar Nerven. ^^

        Und ja, das mit den Extraaufgaben, das scheinen wir beide echt gut zu machen. 😀

        Ich werde demnächst entweder auf dem Blog was dazu sagen, oder du bekommst einfach eine Mail. 😉
        Wobei es Details eher per Mail gibt, denn das ist schon sehr leicht, daraus mein geheimes Alter Ego zu erschließen. Wobei ich beim Thema Mails wieder daran denke, dass ich ein paar hätte schreiben sollen. 😳

        Danke! 🙂
        Das seh ich auch so, und ich wünsche dir natürlich dasselbe. 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Mach mal. 😉
        Ich kann nur noch mal sagen, dass das Zeilenende richtig gut backen kann, und damit fürs leibliche Wohl gesorgt ist. Außerdem kennt er gute Plätze, um Essen zu fassen, oder um Spaß zu haben. 🙂

        Gefällt 1 Person

  6. Dein Gefühl kenne ich nur zu gut. Da muss man sich manchmal einfach etwas besinnen und wieder Energie tanken! Ich hoffe, dass du das in deinem Urlaub schaffst.
    Dieses Hamsterrad kann einen manchmal echt verzweifeln lassen…
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Saskia, es hilft schon zu wissen, dass man nicht alleine ist mit dem Hamsterradgefühl. Insofern werde ich mich einfacher zurückziehen hier die nächsten Wochen und dann im Herbst frisch durchstarten – und gleichzeitig darauf achten, nicht gleich wieder völlig unter Stress zu stehen. Ich hoffe, du findest auch ab und an kleine Auszeiten im Alltag. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Nope. Ich habe mich an den Büchern versucht, aber auch schnell aufgegegen. Fantasy und ich, das ist eine komplizierte Geschichte. Ich glaube daher auch immer noch, dass mir GoT nicht vom Hocker hauen wird, wenn ich irgendwann doch mal hineingucke.

        Gefällt mir

Was denkst du darüber?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s